Nachrichten Dies und das
Olpe, Olpe-Rehringhausen, 16. Februar 2016

St. Josef-Schützen bestätigen zur Wahl stehende Funktionäre einstimmig

Positive Bilanz und elf Ehrungen

Der Vorsitzende Rüdiger Schnüttgen (links) und die geehrten Schützenbrüder (von links): Gerd Hoberg, Königsoffizier Dirk Nörenberg, Kaiser Dietmar Vitt, Oberst Thomas Nöcker, Fahnenoffizier Wolfgang Vitt, Kassierer Benedikt Nies, Offizier zbV Andreas Krampe, Major Hubertus Rademacher, Offizier zbV Robert Becker.
Der Vorsitzende Rüdiger Schnüttgen (links) und die geehrten Schützenbrüder (von links): Gerd Hoberg, Königsoffizier Dirk Nörenberg, Kaiser Dietmar Vitt, Oberst Thomas Nöcker, Fahnenoffizier Wolfgang Vitt, Kassierer Benedikt Nies, Offizier zbV Andreas Krampe, Major Hubertus Rademacher, Offizier zbV Robert Becker.
Ein sattes Plus in der Kasse und 15 neue Mitglieder: Der St. Josef Schützenverein Rehringhausen blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Kein Wunder, dass die zur Wahl stehenden Funktionäre des Vereins allesamt einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden. Lediglich der bisherige 2. Kassierer Hubert Krafft schied aus eigenen Wunsch aus. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung, die am Samstag, 13. Februar, stattfand, standen die Ehrungen verdienter Mitglieder. Der Bericht der Schützen:

„Zur ordentlichen Generalversammlung des St. Josef Schützenverein Rehringhausen konnte der 1. Vorsitzende Rüdiger Schnüttgen am vergangenen Samstag 83 Schützenbrüder im Jugendheim Stachelau begrüßen. Ein besonderer Gruß galt den Anwesenden Ehrenmitgliedern Hubert Zeppenfeld und Philipp Hammeke sowie den amtierenden Majestäten Kaiser Dietmar Vitt und Schützenkönig Benjamin Nies.

Da der 1. Schriftführer Christoph Nies krankheitsbedingt sein Protokoll der vergangenen Generalversammlung sowie den Jahresbericht 2015 selbst nicht verlesen konnte, übernahm dies der 2. Schriftführer, Schützenkönig Benjamin Nies. Gerade der Vortrag des Jahresberichts war wieder einmal gespickt mit einer Vielzahl von Anekdoten und sorgte an vielen Stellen für Erheiterung bei den anwesenden Schützenbrüdern. Nach der Neugestaltung des Ehrenmals im Jahre 2014 konnte der 1. Kassierer Benedikt Nies der Versammlung für das zurückliegende Geschäftsjahr 2015 wieder ein Ergebnis mit einem dicken Plus darlegen. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. 15 neue Mitglieder wurden auf der Versammlung in den Verein aufgenommen. Somit steigt der Mitgliederstand erneut auf aktuell nun 549 Mitglieder. Verdienstorden für elf Mitglieder Beim Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ wurden der Königsoffizier Dirk Nörenberg sowie der Offizier zur besonderen Verfügung (zbV), Daniel Alfes der Orden für Verdienste um das Schützenwesen des Sauerländer Schützenbundes verliehen. Des Weiteren wurden mit dem Orden für besondere Verdienste Kaiser Dietmar Vitt für seinen unermüdlichen Einsatz im Rahmen der Neugestaltung des Ehrenmals und Schützenbruder Gerd Hoberg für seine fortwährende Hilfsbereitschaft über mehr als zwei Jahrzehnte bei der Instandhaltung der Sanitäranlage gewürdigt.

Den Orden für besondere Verdienste um das Schützenwesen, der als zweiter Verdienstorden nach mindestens 15 Jahre Vorstandsarbeit vergeben werden kann, erhielt der 1. Kassierer Benedikt Nies, Oberst Thomas Nöcker, Major Hubertus Rademacher, Fahnenoffizier Wolfgang Vitt, Schießmeister Andreas Schnüttgen und die Offiziere zbV Robert Becker und Andreas Krampe. Wiederwahl und Lob für den Schriftführer Im Anschluss an die Ehrungen standen auch in diesem Jahr wieder eine ganze Reihe von Vorstandswahlen an. Zunächst schlug der Vorsitzende den 1. Schriftführer Christoph Nies zur Wiederwahl vor. „Nur wer die Verlässlichkeit, das Engagement und die Herzlichkeit seiner Arbeit zu schätzen weiß, dem ist bewusst, wie wertvoll die Arbeit unseres Schriftführers für unseren Schützenverein ist. Mit Christoph haben wir einen Schriftführer und Dorfchronisten erster Güte.“, so Schnüttgen. Die Versammlung folgte dem Vorschlag des Vorsitzenden einstimmig.
Der Vorsitzende Rüdiger Schnüttgen (links) und die wiedergewählten Funbktionäre: (von links), 2. Kassierer Fabian Nies, Fahnenoffizier Wolfgang Vitt, Offiziere zbV Julian Nies, Sebastian Schmidt, Matthias Püttmann und Oberst Thomas Nöcker.
Ebenso einstimmig wurden in ihren Ämtern die Fahnenoffiziere Wolfgang Vitt und die Offiziere zbV Daniel Alfes, Matthias Püttmann und Sebastian Schmidt bestätigt. Ausschließlich aus gesundheitlichen Gründen schied nach 13 Jahren Vorstandstätigkeit der 2. Kassierer Hubert Krafft aus dem Vorstand aus. Der 1. Vorsitzende betonte bei der Übergabe eines kleinen Abschiedgeschenkes noch einmal die vorbildliche Haltung zum Schützenwesen sowie die Verlässlichkeit und Geradlinigkeit von Hubert Krafft. Als Nachfolger wurde einstimmig der bisherige Offizier zbV Fabian Nies gewählt. Für den nun frei gewordene Posten zbV bestimmte die Versammlung einstimmig Julian Nies, der sich bereits in den vorangegangenen Jahren u. a. als Vogelbauer im Verein engagiert. MV Langenei übernimmt letztmalig Festmusik Auf dem diesjährigen Schützenfest am zweiten Wochenende im August wird die Festwirtschaft wieder von der DIMO Veranstaltungsservice GmbH übernommen. Für die Festmusik zeichnet sich letztmalig der Musikverein Langenei - mit der bewährten Unterstützung durch den Spielmannszug Olpe - verantwortlich. Auf dem Schützenfest 2017 wird dann erstmalig in der Vereinsgeschichte der Musikverein Frenkhausen für beste Unterhaltung sorgen.“ (LP)
Hubert Krafft und der Vorsitzende. Rüdiger Schnüttgen.

Bildergalerie: Positive Bilanz und elf Ehrungen