Nachrichten Dies und das
Olpe, Olpe, 21. Oktober 2015

Oratorium für Solostimmen

Oratorium für Solostimmen
Symbolfoto: © Tomasz Zajda / Fotolia
Das Oratorium „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn wird am Sonntag 25. Oktober, ab 16 Uhr in der Olper Martinus-Kirche aufgeführt.

Dieses Werk gehört zu den beliebtesten Stücken der oratorischen Musikliteratur und schildert in eindrucksvoller Weise wie Haydn sich zum Ausgang des 18. Jahrhunderts die Erschaffung der Erde vorgestellt hat. Aus dem Chaos, dargestellt vom Orchester im Einleitungssatz, erschuf Gott Licht und Wasser, Tiere und Menschen. Die Musik ist ergreifend und spannend in ihrer tonmalerischen Vielfalt. Chorsätze wie „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“, „Vollendet ist das große Werk“ und „Singt dem Herren alle Stimmen“ erfreuen sich seither großer Beliebtheit. Cäcilienchor zu Gast Zu Gast in Olpe ist der Cäcilienchor Bergisch Gladbach Schildgen unter der Leitung von Dr. Manfred Albus. Mit 50 aktiven Sängerinnen und Sängern singt der Chor in schon langer Tradition Werke aus allen Epochen der Musik. Dazu zählt die Klassik, Romantik und Moderne bis zum Neuen geistlichen Lied.

In unterschiedlichen Abständen stellt sich der Chor den besonderen Herausforderungen großer Werke, wie jetzt der Schöpfung von Joseph Haydn. Karten erhältlich In der Martinus-Kirche wirken als Gesangssolisten Anna Pehlken (Sopran), Javier Alonso (Tenor) und Ralf Riehl (Bass) mit. Die Begleitung des Chores und der Solisten haben 30 Musiker aus verschiedenen Kölner Sinfonieorchestern übernommen. Weitere Aufführungen finden im Altenberger Dom und in Bergisch Gladbach statt.

Der Eintritt kostet 16 beziehungsweise 12 Euro für Schüler/Studenten. Karten für das Konzert sind im Pfarrbüro, Auf der Mauer und bei der Bücherstube Hachmann, Frankfurter Straße erhältlich. Abendkasse in St. Martinus ab 15.30 Uhr. (LP)

Bildergalerie: Oratorium für Solostimmen