Nachrichten Dies und das
Olpe, 02. Oktober 2017

Netzexperten Markus Beckedahl und Marina Weisband im Stream

Live-Webinar an der VHS Olpe

Live-Webinar an der VHS Olpe
Symbolfoto: Christine Schmidt
Kreis Olpe. Welche Auswirkungen die Digitalisierung auf aktuelle politische Auseinandersetzungen hat, wie sich politische Beteiligung durch das Digitale verändert oder ob der in vielen Bereichen undurchschaubare digitale Wandel die Freiheit und Demokratie unterläuft sind nur einige Fragen, denen sich Markus Beckedahl, Chefredakteur des Portals netzpolitik.org, und Marina Weisband, frühere politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, bei der Veranstaltung „Digitalisierung und Demokratie – Risiko oder Chance?“ am Dienstag, 10. Oktober, zu Wort melden.

Das Besondere an der Veranstaltung: Obwohl die Referenten an der Volkshochschule in Gevelsberg auf der Bühne stehen, können Interessierte die Diskussion über einen Livestream im Forum des Weiterbildungszentrums in Olpe gemeinsam mit anderen Teilnehmern mitverfolgen, auf einer Online-Plattform Fragen zum Thema stellen und so mit den Experten unmittelbar ins Gespräch kommen. Gleichzeitig können Interessierte aus dem ganzen Bundesgebiet die Diskussion über einen Livestream von zuhause aus mitverfolgen.

Beckedahl schreibt seit 2002 auf der Plattform netzpolitik.org über Themen wie Datenschutz, Überwachung und digitale Öffentlichkeit und setzt sich für digitale Freiheitsrechte ein. Weisband setzt sich insbesondere mit dem Thema Bürgerbeteiligung und neuen demokratischen Formen durch Nutzung des Internets auseinander. „Smart Democracy“Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Smart Democracy“, einer vierteiligen Vortragsreihe zu gesellschaftspolitischen Fragen der Digitalisierung, die der Deutsche Volkshochschul‐Verband (DVV) zwischen September und November gemeinsam mit Volkshochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet anbietet. Die Volkshochschule des Kreises Olpe ist eine von mehr als 70 beteiligten Volkshochschulen. 

„Mit dieser Veranstaltungsreihe greifen wir gesellschaftspolitisch brisante Themen auf und nutzen gleichzeitig die Potentiale digitaler Bildungsformate in der Praxis“, so VHS-Leiter Jochen Voß. „Wir bringen Menschen zu aktuellen gesellschaftlichen Veränderungen ins Gespräch. Wer sich selbstständig und informiert in der digitalen Gesellschaft bewegen oder engagieren will, sollte unser Angebot nutzen. Denn ein umfassendes Verständnis von Digitalisierung wird mehr und mehr zu einer Voraussetzung gesellschaftlicher Teilhabe. Die VHS des Kreises sieht hier eine wichtige Unterstützungsaufgabe für die Bürger in den Städten und Gemeinden des Kreises.“ Digitalisierung prägt LebensbereicheDigitalisierung durchdringt den Alltag, prägt alle Lebensbereiche und verändert zunehmend die demokratischen Prozesse in unserer Gesellschaft. Mit der Veranstaltungsreihe laden die Volkshochschulen dazu ein, sich mit diesen Veränderungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beschäftigen und dabei neue Bildungsformate auszuprobieren.

Die Teilnahme an der Veranstaltung, die am 10. Oktober 2017, von 18 bis 20 Uhr im WBZ stattfindet, ist kostenlos. Kurzfristige Anmeldungen sind möglich unter Telefon
0 27 61/92 36 30.

(LP)

Bildergalerie: Live-Webinar an der VHS Olpe