Nachrichten Dies und das
Olpe, 12. Januar 2020

Großartiger Abend

Lachen, Tanzen, Feiern, Genießen beim Olper Schützenball

Das bestens aufgelegte Königspaar Wilhelm und Simone Rücker führte die Polonaise an.
Das bestens aufgelegte Königspaar Wilhelm und Simone Rücker führte die Polonaise an.
Foto: Nicole Voss
Olpe. Lachen bei den Reden von Wilhelm Rücker, amtierender König des St.-Sebastianus-Schützenvereins Olpe, und von Major Peter Liese, der Genuss des fulminanten Konzertes, Strahlen bei der Polonaise – und alles in allem fröhliche Menschen bestimmten am Samstag, 11. Januar, beim Schützenball in der Olper Stadthalle das Bild.

Es war ein großartiger Abend, den die Gäste im vollbesetzten Saal - allen voran das Königspaar Wilhelm und Simone Rücker mit ihren Freunden und Familie, das 25-jährige Jubelkönigspaar Theo und Monika Süttmann, die ehemaligen Königspaare und die Vorstandsmitglieder mit ihren Partnerinnen - in vollen Zügen genossen.Mehrfach stehende Ovationen Stehende Ovationen gab es schon beim Einmarsch des Königspaares. Und die wiederholten sich, auch beim Dank an die im November ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Peter Kliche, Frank Clemens, Christoph Schneider und André Häner für insgesamt 87 Jahre treue Dienste. Und am Ende des Konzertes für den bestens aufgelegten Musikverein Gerlingen, unter Leitung von Marc Siewer, der alle Register seines musikalischen Könnens zog. Charmant moderiert vom Vorsitzenden Rainer Dornseifer.Bei seiner Rede zitierte Wilhelm Rücker aus Schillers „Wallenstein“: „So selten kommt der Augenblick im Leben, der wahrhaft wichtig ist und groß.“ Damit beschrieb die Majestät seine Emotionen nach seinem Königssschuss und beim Einmarsch in die Stadthalle.

Wilhelm Rücker bedankte sich für den begeisterten Empfang, der ihm und seiner ebenso bestens aufgelegten Frau und Königin Simone einen Großteil der Nervösität genommen habe, und sagte: „Schön, dass wir heute zusammen feiern können.“
Falsche Kopfbedeckung? Nein, das ist der Schützenhut aus Herbram, der Heimatstadt von Wilhelm Rücker.
Rückblickend auf den letztjährigen Schützenfestmontag bilanzierte Wilhelm Rücker seinen emotionalen Ausnahmezustand und die passende Stimmung aus Fröhlichkeit und Nachdenklichkeit.

Bei seinem weiteren Rückblick griff Wilhelm Rücker das Stichwort „Schwere Last“ auf und sorgte für Lacher:  „Die Königskette erfüllt mich mit unbändigem Stolz – und zugleich mit dem Gefühl, eine volle Kiste umgehängt zu bekommen, ohne daraus trinken zu können.“ Mit Blick zu Peter Weber scherzte die Majestät: „Herr Bürgermeister, Olpe sucht am dritten Juliwochenende einen „Nach-Rücker“." Zahlreiche angenehme und fröhliche Begegnungen und Begebenheiten bereichern seit dem Schützenfest den Alltag des Königspaares. „Meine Königin Simone und ich bedanken uns bei der ganzen Olper Bevölkerung für die Welle der Sympathie und Freude“, so Wilhelm Rücker.
Major Peter Liese zeigt es: So hätte ein Bierfässchen nach 194 Schüssen ausgesehen, wenn es im Vogel verbaut worden wäre.
Major Peter Liese reflektierte das vergangene Jahr mit dem vorherigen Königspaar Horst Peter „Hossi“ und Andrea Becker, das gelungene Hochfest mit dem großen Jubel und der Freude nach dem entscheidenden Treffer von Wilhelm Rücker.

In gewohnt kurzweilig, unterhaltsamer Manier plauderte Major Liese ein wenig aus dem „Nähkästchen“ des Königspaares und bescheinigte der Majestät, viel Ruhe und Gelassenheit auszustrahlen. Das habe sich schon früher gezeigt, als wenn die Nadel in seinem roten Passat wirklich nur noch den letzten Tropen angezeigt habe. Begrüßung der neuen Vorstandsmitglieder Bei der Begrüßung des Landrats Frank Beckehoff und seiner Frau Karin stellte Major Liese scherzend auf den Prüfstand, ob er sich seinen Rücktritt reiflich überlegt habe und zukünftig mitten in der Nacht auf dem Ümmerich anstehen wolle, um Karten für den Schützenball zu kaufen.

Peter Liese begrüßte zahlreiche Gäste persönlich, dazu gehörten auch die neuen Vorstandsmitglieder Oliver Hufnagel, Daniel Groß, Eduard Köster und Thomas Rademacher, das 25-jährige Jubelkönigspaar Theo und Monika Süttmann und Pfarrer Clemens Steiling.
Die Party beim Olper Schützenball konnte beginnen. Die Gäste waren in Feierlaune.
Natürlich ging am Ende der Majorsrede ein „Mulopper“ in Richtung Attendorn. Das grandiose Finale des offiziellen Teils bildete die Polonaise. Danach rockten die Besucher zu den Klängen der Tanzband „4-You“ Olpes gute Stube.
Ein Artikel von Nicole Voss

Ausbildung in Olpe und Umgebung


Lena Wacker - Auszubildende Technische Produktdesignerin
Lena Wacker
Auszubildende Technische Produktdesignerin
Ein Tag als Auszubildender Industriekaufmann - Meine Aufgaben bei der EMG

Hallo zusammen! 🙂

Mein Name ist Marcus Wigger und bin 18 Jahre alt. Zurzeit mache ich meine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der EMG und befinde mich im zweiten Ausbildungsjahr. Das letzte Jahr war sehr abwechslungsreich ...

#weiterlesen
Tessa Trapp - Personalsachbearbeiterin
Tessa Trapp
Personalsachbearbeiterin
Verabschiedung in den Ruhestand

Am 29.11.2019 haben wir unseren Konstrukteur in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Wir haben ihn mit einem Frühstückbuffet im Kreise seiner Abteilungskollegen und allen Abteilungsleitern überrascht. Er hat sich darüber se...

#weiterlesen
Niklas Jung -
Niklas Jung
Gap-Year-Teilnehmer Marvin Krügel im Interview

Hallo zusammen!

Heute erzählt Euch Marvin Krügel von seinem ersten Praktikum, das er im Rahmen des „Gap Year Südwestfalens“ gemacht hat 😊

Der 19-Jährige aus Siegen lernt während seines Gap Years i...

#weiterlesen

Bildergalerie: Lachen, Tanzen, Feiern, Genießen beim Olper Schützenball