Nachrichten Dies und das
Olpe, Olpe, 9. November 2015

Kein Missbrauch in Unterkunft

Kein Missbrauch in Unterkunft
Symbolfoto: © B. Wylezich / Fotolia
Kein Missbrauch in Flüchtlingsunterkunft: Die Polizei Olpe nahm am 1. November Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts eines Sexualdelikts an einem dreijährigen Kind in der zentralen Unterbringungseinrichtung in Olpe (ehemals Regenbogenland) auf.

Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen, insbesondere nach dem Ergebnis der medizinischen Untersuchungen, geht die Polizei davon aus, dass kein Sexualdelikt stattgefunden hat. „Der Anfangsverdacht begründete sich auf Aussagen, bei denen es offenbar innerhalb der Einrichtung durch Sprachirritationen bei der ersten Übersetzung zu einer Missdeutung kam“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei von Montag, 9. November. (LP)

Bildergalerie: Kein Missbrauch in Unterkunft