Nachrichten Dies und das
Olpe, 23. November 2016

Polizei schließt versuchtes Sexualverbrechen nicht aus

Joggerin von Unbekanntem attackiert

Joggerin von Unbekanntem attackiert
Foto: © B. Wylezich / Fotolia
Olpe. Eine 39-jährige Joggerin ist am Dienstagvormittag, 22. November, in dem Waldgebiet „Ratzelberg“ bei Neuenkleusheim festgehalten worden. Die Polizei schließt ein versuchtes Sexualdelikt nicht aus.

Gegen 11 Uhr war die Frau unterwegs und hörte über ihr Mobiltelefon Musik. Plötzlich ergriff ein Unbekannter, den sie zuvor nicht bemerkt hatte, vom Wegesrand wortlos ihr rechtes Handgelenk und hielt sie fest. Die erschrockene Joggerin schrie den Unbekannten an, er solle sie loslassen, riss sich dabei los und lief die verbleibende Strecke von etwa 1 Kilometer bis zur Wohnanschrift, wobei sie offenbar nicht verfolgt wurde. Mann trägt Kapuzenpulli Nachdem sie sich von dem Schrecken etwas erholt hatte, wurde die Polizei informiert. Der Unbekannte hatte sich inzwischen aus der Umgebung entfernt, Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos. Zur Beschreibung der Person erklärte die Geschädigte, es habe sich um einen Mann mittlerer Größe (170 - 180 cm) gehandelt, der eine dunklere blaue Jeans und einen grauen Kapuzenpulli trug.

„Die Motivlage ist noch gänzlich unklar. Da der Verdacht eines versuchten Sexualdelikts nicht auszuschließen ist, wurden entsprechende Ermittlungen eingeleitet und es erfolgte eine umfangreiche Spurensuche- und Sicherung“, teilte die Polizei am Mittwoch mit. (LP)
Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter der Durchwahl 0 27 61 / 92 69 0 (24-Stunden-Erreichbarkeit) an die Polizei in Olpe zu wenden.

Bildergalerie: Joggerin von Unbekanntem attackiert