Nachrichten Dies und das
Olpe, 10. März 2018

Interkultureller Pflegehelferkurs startet kurzfristig in Olpe

Interkultureller Pflegehelferkurs startet kurzfristig in Olpe
Symbolfoto: Nils Dinkel
Olpe. Kultursensible Pflege ist kein Fremdwort mehr für die Arbeit in einer Pflegeeinrichtung. Immer mehr Bewohner mit ihren verschiedenen kulturellen Hintergründen treffen in einer Einrichtung zusammen.

Durch die kulturelle und demographische Entwicklung steigt nicht nur der Bedarf an Fachkräften, sondern auch an Pflegehelfern zukünftig immer weiter an.

„hacura - die Pflegeakademie“ bietet vom 19. März bis 19. Juni für Interessierte, die Spaß  im Umgang mit alten, kranken Menschen haben, als auch pflegende Angehörige, Alleinerziehende oder Personen ohne anerkannten Schulabschluss  einen interkulturellen Pflegehelferkurs in Olpe an. Hier lernen die Teilnehmenden, Bewohner und Angehörige mit ihrer gesamten Biographie im Alltag zu unterstützen. Kursdauer 13 WochenDer Kurs dauert 13 Wochen und beinhaltet 152 Stunden Theorie und 216 Stunden in der Praxis, jeweils in Teilzeit. Die verschiedenen Lerninhalte werden anschaulich und mit einer hohen fachlichen Kompetenz vermittelt. Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten der flexomed Niederlassung in Olpe, Bruchstraße 2 statt. Die Praxis wird in Senioreneinrichtungen absolviert, in wohnortnähe der Teilnehmenden. „Bei der Suche nach Praktikumsplätzen sind wir selbstverständlich behilflich“, teilt flexomed mit.

Und weiter: „Nach erfolgreichem Abschluss bestehen sehr gute Chancen auf einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz.“ Die Finanzierung kann über einen Bildungsgutschein oder als Selbstzahler erfolgen. Wir beraten Sie gern telefonisch. Interessenten melden sich bitte direkt bei hacura-die Pflegeakademie unter der Telefonnummer 0 23 31/34 01 107.
(LP)

Bildergalerie: Interkultureller Pflegehelferkurs startet kurzfristig in Olpe