Nachrichten Dies und das
Olpe, 08. Juli 2017

Inge und Siegfried Greitemann aus Olpe feiern Eiserne Hochzeit

Bürgermeister Peter Weber gratulierte Inge und Siegfried Greitemann aus Olpe zur Eisernen Hochzeit.
Bürgermeister Peter Weber gratulierte Inge und Siegfried Greitemann aus Olpe zur Eisernen Hochzeit.
Foto: privat
Olpe. Die Eheleute Inge und Siegfried Greitemann haben am Donnerstag, 6. Juli, das seltene Fest der Eisernen Hochzeit (65 Jahre) begangen. „Nicht viele Paare können auf ein so besonderes Ehejubiläum zurückblicken“, hob Bürgermeister Peter Weber bei seinem Besuch hervor und überreichte einen Blumenstrauß mit den Gratulationsschreiben von Stadt und Kreis Olpe.

Beim Attendorner Karneval im Jahr 1951 waren Inge und Siegfried Greitemann füreinander entflammt und gaben sich ein Jahr später das Ja-Wort für inzwischen 65 Jahre. Die Jubilare blicken heute dankbar auf ein erfülltes Eheleben zurück, aus dem zwei Kinder und zwei Enkel hervorgingen.

Und Siegfried Greitemann bekommt noch immer strahlende Augen, wenn er sich an seine aktive Zeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Olpe erinnert. Immerhin gehört er seit über 70 Jahren dazu und ist damit das älteste Mitglied der Olper Wehr. Dreimal zählte er in dieser Zeit sogar zum Kader der Wettkampfgruppe und nahm an Feuerwehr-Olympiaden teil. Kleine Feier mit der Familie Die rüstige Seniorin erledigt viele Arbeiten in ihrem Haushalt noch selbst und wenn sie Hilfe benötigt, wird sie von Tochter Margarete Löser und deren Mann unterstützt. Momentan ist das etwas mehr, denn Inge Greitemann  muss  nach ihrem Krankenhausaufenthalt noch einen Schulter- und Armbruch auskurieren. Mit Rücksicht auf die angeschlagene Gesundheit der Jubilare fand die Feier im engsten Familien- und Freundeskreis statt.
(LP)

Bildergalerie: Inge und Siegfried Greitemann aus Olpe feiern Eiserne Hochzeit