Nachrichten Dies und das
Olpe, 24. November 2016

80 Stände und Hütten in festlicher uriger Atmosphäre

Historischer Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz

Gemütlich und feierlich geht es vom 1. bis 4. Dezember auf dem Marktplatz in Olpe zu.
Gemütlich und feierlich geht es vom 1. bis 4. Dezember auf dem Marktplatz in Olpe zu.
Foto: Thomas Fiebiger
Olpe. Die Kreisstadt stimmt sich auf das frohe Fest ein: Mehr als 80 Stände und Hütten bilden von Donnerstag bis Sonntag, 1. bis 4. Dezember, den historischen Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz in Olpe. Neben dem Duft von Gegrilltem, Bratäpfeln und Glühwein schaffen auch rund 60 Tannenbäume, Häckselgut und Strohballen eine gemütlich-urige Atmosphäre im Herzen der Stadt.
Bürgermeister Peter Weber eröffnet den historischen Weihnachtsmarkt am Donnerstag, 1. Dezember, um 15 Uhr auf der Bühne. Mehr als 60 Kinder und Jugendliche der LWL-Förderschule Hören und Kommunikation und die LWL-Förderschule Sehen sorgen für das musikalische Rahmenprogramm der Eröffnung.

An allen vier Tagen sind auf der Bühne außerdem die Olper Musikschüler zu hören und Gaukler-Shows zu sehen. Auch die „Krachschläger“, die Percussion-Gruppe der Lebenshilfe Wenden-Olpe, tritt auf dem Marktplatz auf. Seinen Besuch hat außerdem der Nikolaus angekündigt, der am Samstag und Sonntag jeweils bei Anbruch der Dämmerung Geschenke verteilen wird. Große Auswahl an Hütten und Ständen An den Hütten und Ständen wird ein umfangreiches Sortiment unterschiedlicher Artikel geboten, teilweise auch von heimischen Vereinen und gemeinnützigen Einrichtungen. Die Auswahl reicht von Kunsthandwerk und Korbwaren über Schmuck, Dekorationen und Kleidung bis hin zu Glas und Weihnachtskrippen. Gewohnt groß ist auch das kulinarische Angebot: Bratwurst, Fleischspieße und andere deftige Klassiker vom Grill und aus der Pfanne stillen den großen Hunger, während Bratäpfel, Baumstriezel, Lebkuchen & Co. für den süßen Genuss stehen. Mit Heißgetränken wie Glühwein, Punsch und Kakao können sich die Besucher aufwärmen; Lagerfeuer und die historische Taverne bringen ebenfalls Wärme. Einzelhändler öffnen am Sonntag Mehr als 150 Einzelhändler haben ihre Geschäfte am Samstag, 3. Dezember, mindestens bis 18 Uhr geöffnet. Tags darauf ist von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag in den Läden. Für die Ausrichtung des Weihnachtsmarktes zeichnen der Stadtmarketingverein „Olpe Aktiv“, der Informationskreis und die IG Oberstadt verantwortlich. Die Organisatoren bedanken sich bei Sponsoren und Helfern für die Unterstützung.

Die Deko-Artikel des Weihnachtsmarktes können bei Bedarf am Sonntag, 4. Dezember, ab 20 Uhr mitgenommen worden. Weihnachtsbäume, Häckselgut und Strohballen stehen kostenlos zur Verfügung.
Öffnungszeiten
  • Donnerstag: 14 bis 22 Uhr
  • Freitag: 14 bis 22 Uhr
  • Samstag: 11 bis 22 Uhr
  • Sonntag: 11 bis 19 Uhr
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Historischer Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz