Nachrichten Dies und das
Olpe, 12. März 2019

Neueröffnung am 14. März - 300 qm Verkaufsfläche

Fashion Area bietet neues Modekonzept in Olpe

Ein neues Einkaufsvergnügen bietet die Fashion Area in der Olper Innenstadt ab dem 14. März.
Ein neues Einkaufsvergnügen bietet die Fashion Area in der Olper Innenstadt ab dem 14. März.
Foto: Wolfgang Schneider
Olpe. Fashion Area heißt der neue Modeladen im Herzen der Olper Innenstadt. In der Martinstraße 4 (früher Start und Ziel - Olper Laufladen) gibt es auf zwei Etagen neue Brands. Eröffnet wird das Geschäft am Donnerstag, 14. März, 9 Uhr.

In nur sechs Wochen ist aus dem früheren Laufladen ein angesagter Modetreffpunkt geworden, der schon optisch viel hermacht. Auf zwei Etagen mit insgesamt 300 Quadratmetern Fläche werden angesagte Marken präsentiert, von denen einige ganz neu in der Kreisstadt sind. Ergänzung des Modeangebots „Das ergänzt das Modeangebot in Olpe“, sagt Seniorchef Peter Enders von der Firma Maiworm. Im Untergeschoss werden die Marken My Hailys, Tally Weijl, eight2nine, aiki keylook und Noisy may präsentiert. Im Erdgeschoss sind die Brands ragwear, Levis, Tommy Jeans, Superdry, Fila, Mavi und Tom Tailor Demin zu finden.

Die Ladengestaltung präsentiert sich puristisch im Loft-Style.  Die Ideen für die Gestaltung des neuen Ladens kommen aus den Niederlanden. Eine offene Decke, die Technik und Konstruktion zeigt, ein Fußboden mit Designestrich, Wände in Betonoptik und viele weiße Stahlelemente prägen das Bild.
Viele alte Türen, farblich sehr interessant gestaltet, sind ein Element der Ladengestaltung.
Besonders auffallend sind die Collagen aus alten Türen. Sie stammen aus einem fast 120 Jahre alten Gebäude in Gummersbach und sollten eigentlich entsorgt werden. Stattdessen wurden sie von Susanne Huperz, die bei der Firma Maiworm für Ladengestaltung und Dekoration zuständig ist, farblich sehr interessant gestaltet. Insgesamt 20 Türblätter wurden in drei Wandcollagen verbaut bzw. über den Laufwegen von der Decke abgehängt.Verwirklicht wurde das neue Ladenkonzept innerhalb von nur zwei Monaten. „Der zügige Umbau war nur möglich, weil 13 leistungsfähige Handwerksfirmen aus der Region Hand in Hand sehr zuverlässig und pünktlich am Start waren“, spricht Geschäftsführer Henrik Enders den beteiligten Handwerkern ein großes Lob aus.
Junge Mitarbeiterinnen beraten die Kunden.
Durch die Fashion Area entstehen auch vier neue Arbeitsplätze. Vier junge Mitarbeiterinnen aus dem Maiworm-Team sind dort tätig und informieren über die neuen Trends. Drei von ihnen haben erst im vergangenen Jahr ihre Ausbildung abgeschlossen und freuen sich darauf, in dem neuen Modequartier die Kunden zu betreuen. „Die Fashion Area stellt für die Einkaufsstadt Olpe sicherlich eine Bereicherung dar“, sind sich Peter und Henrik Enders sicher.

Los geht es am Donnerstag, 14. März, ab 9 Uhr. Anlässlich der Neueröffnung dürfen sich die Kunden auf eine kleine Überraschung freuen.
Ein Artikel von Wolfgang Schneider

Bildergalerie: Fashion Area bietet neues Modekonzept in Olpe