Nachrichten Dies und das
Olpe, 13. Oktober 2017

Erster Dienst für die Sanitäter der St.-Franziskus-Schule

Martin Burghaus, Stadtbeauftragter der Olper Malteser, überreichte den Schülern Schulsanitätershirts und einen Notfallrucksack.
Martin Burghaus, Stadtbeauftragter der Olper Malteser, überreichte den Schülern Schulsanitätershirts und einen Notfallrucksack.
Foto: privat
Olpe. 14 Schüler des Realschulzweiges der St.-Franziskus-Schule haben in diesem Monat ihren Dienst als Schulsanitäter aufgenommen. Schon vor drei Jahren, als sie am Projekt „Abenteuer helfen“ der Olper Malteser teilgenommen hatten, war für viele Schüler klar: „Wir möchten später Schulsanitäter werden.“

Jetzt, drei Jahre später, war es soweit: Martin Burghaus, Stadtbeauftragter der Olper Malteser, überreichte den Schülern einen Notfallrucksack und Schulsanitätershirts. Damit sind sie nun offiziell im Dienst und sind am Schulvormittag Ansprechpartner für Schüler sowie das Lehrerkollegium in Fragen der Ersten Hilfe.

Auf die unterschiedlichen Situation sind sie durch ihre Lehrerin Magarete Kubiak gut vorbereitet. Sie ist selbst seit einigen Jahren bei den Maltesern aktiv und schulte die Schüler vor den Ferien intensiv. Erste Einsätze für Sanitäter Schon in den ersten Tages ihres Dienstes waren die Schulsanitäter mehrfach gefragt. Unter anderem betreuten sie eine Schülerin mit Migräne, versorgten einer Risswunde am Kopf und teilten mehrere Kühlpacks an Schüler mit leichten Verletzungen aus. Ihren ersten großen Einsatz haben sie dann bei der Begleitung des Sponsorenwanderns vor den Herbstferien.
(LP)

Bildergalerie: Erster Dienst für die Sanitäter der St.-Franziskus-Schule