Nachrichten Dies und das
Olpe, 31. Juli 2020

Ortsgruppe sucht engagierte Helfer

Ehrenamtliche Wasserretter der DLRG Olpe sorgen für Sicherheit am Biggesee

Mit dem Rettungsboot sind die Wachdienstler der DLRG auf dem Biggesee unterwegs.
Mit dem Rettungsboot sind die Wachdienstler der DLRG auf dem Biggesee unterwegs.
Foto: privat
Sondern/Olpe. Das bisher heißeste Wochenende des Jahres steht vor der Tür. Ab Freitagnachmittag, 31. Juli, wird es viele Menschen an den Biggesee ziehen, um dort Abkühlung zu suchen und auszuspannen. Für die Sicherheit der Badegäste sorgen die Wasserretter der DLRG.

Was die DLRG am Biggesee leistet und wie man selbst „Lebensretter“ wird, erklärt Alexander Leith, Pressesprecher der Ortsgruppe Olpe der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft, im Gespräch.

Was sind die Aufgaben der DLRG am Biggesee?
„Wir leisten unseren lokalen Wasserrettungsdienst in unserer Wachstation am See, um im Ernstfall schnell und effizient eingreifen zu können. Denn in der Wasserrettung - sprich der Rettung vor dem Ertrinken - zählt jede Sekunde.“

Wie sieht ein typischer Wachtag in Sondern aus?
„Wir beginnen unseren Wachtag mit einer kurzen Einsatz- und Ablaufbesprechung durch den verantwortlichen Wachleiter. Dann wird das Rettungsboot zu Wasser gelassen und über den Tag auf dem Biggesee patrouilliert. Wenn es die Personalstärke zulässt, gehen Helfer in regelmäßigen Abständen die neue Sonderner Uferpromenade zwischen der Straße „Am Hafen“ und dem Bootsverleih ab.“
Das Boot der DLRG-Ortsgruppe wird zu Wasser gelassen.
Habt ihr spezielle Aufgaben während des Wachdienstes?
„Rettung ist grundsätzlich schlecht planbar, daher verläuft jeder Wachtag individuell ab. Im Rahmen unserer „First Responder“ werden wir neben der Wasserrettung als Erstversorger von Patienten rund dem den Biggesee alarmiert - vom blauen Fleck bis zur Wiederbelebung kommt da vieles vor.“

Wann wacht die DLRG Olpe am Biggesee?
„Unsere Zielsetzung ist es, samstags von 13 bis 18 Uhr und sonn- sowie feiertags von 10 bis 18 Uhr, abhängig vom Wetter auch gelegentlich länger, eine Einsatzbereitschaft herzustellen. Wir würden gerne eine optimale, zeitliche Abdeckung gewährleisten. Allerdings sind wir in unserer Wachstation auf die engagierten Mitglieder unserer Ortsgruppe sowie die zeitweisen Unterstützungen unserer Kameraden aus Wenden und Drolshagen angewiesen.“

Wie kann ich die DLRG unterstützen?
„Wir sind eine ehrenamtliche, spendenfinanzierte Organisation. Jede Geldspende hilft natürlich. Der wertvollste Beitrag ist und bleibt aber die Zeit unserer Helfer. Daher suchen wir engagierte Leute, die Spaß an einem unserer vielen Tätigkeitsbereiche habe.“
Üben gehört dazu, um im Ernstfall schnell helfen zu können.
Wie bekomme ich weitere Informationen oder kann selbst aktiv werden?
„Für den Erstkontakt haben wir den Beauftragten für Interessierte ins Leben gerufen. Er ist zuständig für potentielle Mitglieder, die mehr über unseren Verein erfahren wollen. Zu erreichen ist er unter interessierte@olpe.dlrg.de.“

Was kann ich in der DLRG Olpe machen?
„Unsere Organisation ist sehr vielseitig. Neben dem Wachdienst am Biggesee sind wir in der Schwimmausbildung von Kindern und Erwachsenen tätig. Weiterhin haben wir viele Interessante Tätigkeiten wie Jugendarbeit, Bootswesen, Strömungsrettung, Katastrophenschutz, Information und Kommunikation/Verwaltung. Bis jetzt haben wir für fast jedes Talent Verwendung gefunden.“
(LP)

Ausbildung in Olpe und Umgebung


Laura Feldmann - Ausbildungskoordinatorin - Diplom-FinanzwirtIn
Laura Feldmann
Ausbildungskoordinatorin - Diplom-FinanzwirtIn
Hitzewelle!

Dieser Sommer ist mal wieder ganz schön warm.☀ Erst gestern waren es 28 Grad 🌡 im Schatten und in einem Gebäude sind die Temperaturen oft schwierig auszuhalten. Da wäre doch die beste Lösung ins Freibad oder an die Bigge...

#weiterlesen
Ilkay Yildirim - Azubi Industriekauffrau
Ilkay Yildirim
Azubi Industriekauffrau
Das Redaktionsteam erweitert sich!

Hey zusammen,

Ich bin Ilkay Yildirim, 18 Jahre alt und habe am 03.08.2020 meine Ausbildung zur #Industriekauffrau bei der #LEWAAttendorn begonnen. 😊

 

Im Juni letzten Jahres habe ich bei der LEWA Attendorn ein dreiw&...

#weiterlesen
Lea Siepe - Auszubildende Industriekauffrau
Lea Siepe
Auszubildende Industriekauffrau
Mein erstes Lehrjahr bei GEDIA als Industriekauffrau

Ich bin Lea, 20 Jahre jung und ich habe jetzt mein erstes Ausbildungsjahr bei GEDIA durchlaufen. 

Da ich in Ennest wohne, war mir GEDIA natürlich schon als Ausbildungsbetrieb bekannt. Mein Wunsch eine Ausbildung hier zu absolvieren w...

#weiterlesen

Bildergalerie: Ehrenamtliche Wasserretter der DLRG Olpe sorgen für Sicherheit am Biggesee