Nachrichten Dies und das
Olpe, Olpe, 13. Juni 2015

Kreis bezeichnet Aktion als illegal

Dubiose Reifensammler unterwegs

Dubiose Reifensammler unterwegs
© Syda Productions / Fotolia
In Teilen der Stadt Olpe ist für Samstag, 13. Juni, eine Altreifen–Aktion angekündigt. Wie schon früher in anderen Kommunen geben die Absender des Werbeflyers vor, nicht mehr benötigte Altreifen kostenlos zu entsorgen. Der Fachdienst Umwelt des Kreises Olpe weist jedoch darauf hin, dass diese Sammlung illegal ist.

Die notwendige Anzeige für eine solche Form der Sammlung sei nicht abgegeben worden. Daher kann nicht davon ausgegangen werden, dass die gesammelten Reifen anschließend auch einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt werden. Vielmehr besteht die Gefahr, dass sie – wie es die Erfahrung der Vergangenheit gezeigt hat – in der freien Landschaft zurückgelassen werden.

Eigentliches Ziel der Sammlungen sind nämlich offensichtlich nicht die Reifen selbst, sondern die häufig dabei noch vorhandenen Metallfelgen, die den Sammlern Verkaufserlöse versprechen.

Es wird daher empfohlen, die Altreifen über die etablierten Rückgabewege zu entsorgen. Am einfachsten geschieht dies, wenn beim Kauf neuer Reifen die abgefahrenen Pneus gleich dem Reifenhändler zur Entsorgung überlassen werden. Auf diese Weise kann davon ausgegangen werden, dass alles was an den Reifen bzw. Kompletträdern noch zu recyceln ist, auch tatsächlich wiederverwendet wird.

Marin Beringhoff vom Fachdienst Umwelt rät daher dringend davon ab, sich an der unerlaubten Sammelaktion zu beteiligen und Altreifen den Reifensammlern zu überlassen. „Die aktuell angekündigte Sammlung ist nicht genehmigt. Die ganze Aktion ist sehr dubios“, sagt Beringhoff. (LP)

Bildergalerie: Dubiose Reifensammler unterwegs