Nachrichten Dies und das
Olpe, 25. März 2017

„Café International“ feiert Premiere in Olpe

„Café International“ feiert Premiere in Olpe
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Olpe. Seit fast einem Jahr veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft "Migration und Vielfalt" der SPD im Kreis Olpe unter dem Vorsitz von Nezahat Baradari aus Attendorn das „Café International“. Am Freitag, 31. März, findet das Treffen zum ersten Mal in Olpe statt.

Am jeweils letzten Freitag eines Monats gilt das „Café International“ als Treffpunkt interessierter Bürger aus den unterschiedlichen nationalen und kulturellen Gruppen, die im Kreis Olpe leben. Die Veranstaltung versteht sich als eine Art Integrationshilfe, die in lockerer Form Menschen unterschiedlicher Herkunft die Institutionen, Gebräuche und Versorgungseinrichtungen des heimatlichen Raumes näherbringen will.

So waren die Stellung der Frau in der Gesellschaft, die medizinische Versorgung oder das NRW–Schulsystem bereits ebenso Thema wie beispielsweise die Karnevals-, Oster- und Schützen­fest­bräuche in Attendorn. Themen zur politischen Gliederung Das „Café International“ findet von 16 bis 18 Uhr im DRK- Mehrgenerationenhaus (Löherweg 9) statt.

Thematisch wird es an diesem Nachmittag um die politische Gliederung der Bundesrepublik gehen, vom Stadt- oder Gemeinderat über Kreis- und Landesparlamente bis hin zu Bundestag und Bundesregierung und den Einrichtungen der Europäischen Union werden die politischen und administrativen Gremien vorgestellt und erläutert. Dieses komplexe Thema wird den Besuchern in pädagogisch aufbereiteter Form von dem erfahrenen Kommunalpolitiker und Lehrer im Ruhestand, Jürgen Meise aus Attendorn, dargeboten. Da es sich bei der Veranstaltung um ein Café handelt, ist für Kaffee, Tee und Gebäck gesorgt.
(LP)

Bildergalerie: „Café International“ feiert Premiere in Olpe