Nachrichten Dies und das
Olpe, Olpe, 11. Juni 2015

21-jähriger erleidet Rückenverletzungen / Polizei sucht Verursacher

Ausweichmanöver endet im Straßengraben

Unfall mit Fahrerflucht
Symbolfoto: Matthias Clever
Am Mittwochabend hat ein 21-jähriger Autofahrer aus Olpe bei einem Verkehrsunfall auf der B 54 bei Stachelau leichte Verletzungen erlitten.

Der junge Mann war mit seinem Pkw in Richtung Olpe unterwegs, als ihm in einer leichten Rechtskurve in Höhe des Hundeübungsplatzes Stachelau ein Pkw teilweise auf seiner Fahrspur entgegenkam. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, wich der 21-Jährige nach rechts aus. Dadurch verhinderte er zwar eine Kollision der beiden Fahrzeuge, geriet beim Ausweichmanöver jedoch ins Schleudern und landete im linksseitigen Graben neben der Fahrbahn.

Beim Aufprall im angrenzenden Ufer zog er sich leichte Rückenverletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. An seinem Pkw entstanden Schäden in Höhe von 2.000 Euro.

Der entgegenkommende Unfallverursacher war nach dem Unfall einfach weitergefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden und den verletzten Autofahrer zu kümmern. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen dunklen Pkw, möglicherweise mit Stufenheck, der bei dem Verkehrsunfall nicht beschädigt wurde.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und vor allem zu dem flüchtigen Autofahrer machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Olpe unter Telefon 02761/92690 entgegen.

(LP)

Bildergalerie: Ausweichmanöver endet im Straßengraben