Nachrichten Dies und das
Olpe, 06. Juli 2018

Mitgliederversammlung mit historischer Entscheidung

Aus Männerchor Oberveischede wird Gemischter Chor

Ein zukunftsweisender Schritt: Aus dem Männerchor Oberveischede wird nach der mehr als 125 Jahre langen Vereinsgeschichte ein gemischter Chor.
Ein zukunftsweisender Schritt: Aus dem Männerchor Oberveischede wird nach der mehr als 125 Jahre langen Vereinsgeschichte ein gemischter Chor.
Foto: privat
Oberveischede. In der Mitgliederversammlung des Männerchores Liederkranz 1892 Oberveischede am Mittwoch, 4. Juli, haben die 40 anwesenden Mitglieder eine historische Entscheidung getroffen: Gut 125 Jahre nach seiner Gründung wurde durch einen einstimmigen Beschluss der Versammlungsteilnehmer der Männerchor in einen gemischten Chor überführt. Der Name des neuen Vereins lautet „Gemischter Chor Liederkranz Oberveischede“.

Mit 15 Frauen und 33 Männern gehört der Chor zu den mitgliederstärksten in der Region. Die Leitung liegt weiterhin in den Händen von Hubertus Schönauer. Den Vorstand bilden Albert Schneider, Elisabeth Steinberg und Thomas Steinberg. Die Arbeitsgruppe Zukunftssicherung hat seit über zwei Jahren gute Arbeit geleistet. Zunächst stand die Erkenntnis im Vordergrund, dass die Zukunft eines Männerchores in Oberveischede mit zu großen Risiken behaftet sein würde.

Vor einem Jahr wurde dann „schweren Herzens“ der Verzicht auf die zehnte Teilnahme am Meisterchorsingen beschlossen. Danach richteten sich die Aktivitäten auf mehrere Schnupperproben mit interessierten Frauen. Ab Anfang Dezember fanden dann gemeinsame Chorproben statt. Die Beteiligung war mit über 80 Prozent für den Vorstand ein Indikator dafür, dass man den richtigen Weg eingeschlagen habe. Mittlerweile beherrscht der Chor bereits mehrere Lieder. Chorleiter Hubertus Schönauer ist mit dem erreichten Leistungsniveau sehr zufrieden. Immerhin haben die Hälfte der Frauen noch nie in einem Chor gesungen.Grünes Licht für neue Satzung und EhrenordnungDie unter der Federführung von Horst Schneider erarbeitete neue Vereinssatzung wurde im Vorfeld vom Vereinsgericht Siegen und dem Finanzamt Olpe ohne jegliche Beanstandung überprüft. Die erforderliche Genehmigung durch die Mitgliederversammlung war dann auch reine Formsache und erfolgte einstimmig.

Für die neue Geschäftsordnung bestehen Vorstellungen für den Inhalt und die Gliederung. Die enthaltene Ehrenordnung ist bereits fertiggestellt. Sie regelt die Ehrenmitgliedschaft im Verein und die Auftritte bei Geburtstagen, Hochzeiten und Todesfällen im Verein und im Dorf. Sie wurde entsprechend dem Vorschlag des Vorstandes einstimmig beschlossen.Elisabeth Steinberg neu im VorstandDas für die Finanzen verantwortliche Vorstandsmitglied Hubert Nöcker stand nach 4,5 Jahren nicht mehr zur Verfügung. Für seine ausgezeichnete Arbeit gab es viel Lob und einen Gutschein als Anerkennung. Als Nachfolgerin wurde Elisabeth Steinberg gewählt.

Albert Schneider (operativer Bereich) und Thomas Steinberg (organisatorischer Bereich) verbleiben in ihren Ämtern im gleichberechtigten Vorstand. Dieser wird weiterhin durch die Beiratsmitglieder Winni Springmann, Lothar Schmidt, Franz-Josef Wernecke und Arian Zeppenfeld sowie Ulle Cremer und Wally Kühr unterstützt.Adventskonzert und DorffestDie ersten auswärtigen Auftritte sind am 15. September beim Freundschaftskonzert des MGV Affeln und am 6. Oktober beim Oktoberfest des Frauenchores Klangwelten Ennest. Der erste Höhepunkt ist das Adventskonzert in der Dorfgemeinschaftshalle am 8. Dezember. Neben dem Gemischten Chor als Veranstalter treten fünf namhafte Chöre auf. Die Blechbläsergruppe Die Waldmeister runden das Programm ab. Am 6. und 7. Juli nächsten Jahres ist der Verein Veranstalter des Dorffestes. Es wird unter das Motto „50 Jahre Zugehörigkeit von Oberveischede zur Stadt Olpe“ stehen.Ein Blick nach vornDer Chor möchte sein zukünftiges Repertoire zeitgemäß auswählen aber dabei immer versuchen, authentisch zu bleiben. Insbesondere soll um weitere Sängerinnen in den nächsten Monaten geworben werden. Vorstandssprecher Albert Schneider beendete die Versammlung mit der der Bemerkung:

Um erfolgreich zu sein, braucht ein Chor motivierte Chormitglieder, den richtigen Dirigenten und ein ansprechendes Probelokal mit der Möglichkeit, die Geselligkeit zu pflegen. Bei einer Probenbeteiligung von über 80 Prozent, Hubertus Schönauer seit 22 Jahren als Chorleiter und dem Vereinslokal Sangermann habe der Chor momentan die besten Voraussetzungen für eine positive Entwicklung. Darüber hinaus steht der Verein auf einem soliden finanziellen Fundament.
(LP)

Bildergalerie: Aus Männerchor Oberveischede wird Gemischter Chor