Nachrichten Dies und das
Olpe, 12. März 2017

Enttäuschung über karge Beteiligung

AOS Olpe besuchte Ausstellung in Bonn

Die Gruppe aus Olpe hätte für die AOS zahlreicher ausfallen dürfen.
Die Gruppe aus Olpe hätte für die AOS zahlreicher ausfallen dürfen.
Foto: AOS Olpe/privat
Bonn/Olpe. Die Zahl der Teilnehmer, die die Einladung der Arbeitsgemeinschaft Olper Senioren (AOS) angenommen hatten, zur Ausstellung „Eine kurze Geschichte der Menschheit. 100 000 Jahre Kulturgeschichte“ in der Bundeskunsthalle in Bonn zu fahren, war klein. Leider, sagt die AOS, denn wie dort mit wenigen Exponaten, Installationen zeitgenössischer Künstler und Wandtafeln die großen Umbrüche der Menschheit illustriert wurden, sei erhellend gewesen.

Besonders bedauerlich: Die Führung für Hörgeschädigte wurde ebenso wenig in Anspruch genommen, wie das auf Menschen mit demenzielle Veränderungen und deren Angehörige zugeschnittene Programm. Der AOS-Vorsitzende Heinrich Maiworm will sich dadurch nicht entmutigen lassen und fragt sich, auf welcher Seite die Berührungsängste wohl grösser sind. „Auf die Dauer“, sagt er, „werden wir uns alle aneinander gewöhnen müssen.“ Auch Mitgliedern des Fördervereins Stadtmuseum Olpe hätte ein Besuch dieser Ausstellung laut AOS wichtige Anregungen bieten können, wie man Jung und Alt erfolgreich begeistern kann. (LP)

Bildergalerie: AOS Olpe besuchte Ausstellung in Bonn