Nachrichten Dies und das
Olpe, Olpe, 8. September 2015

Jubiläums-Ausstellung der Sparkassen-Galerie

58 Künstler bieten Überblick über Gegenwartskunst

58 Künstler zeigen Gegenwartskunst
Fotos: Rüdiger Kahlke
Häuserzeilen. Ein Bild, aus dem zwei Pyramiden ragen. Ein Bild, das zum Film wird, geht man daran vorbei. „Haben Sie das schon gesehen?“, machen Besucher sich auf das Objekt aufmerksam. Herb Schwarz‘ „Markt und Me(hr)er“ ist sicher eines der auffälligsten Objekte in der Jubiläumsausstellung in der Sparkasse Olpe.

Die wurde am Montagabend eröffnet. Anlass war das 25-jährige Bestehen der Sparkassen-Galerie. An die Geschichte der Galerie und des kulturellen Engagement der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden erinnerte Sparkassendirektor Wilhelm Rücker in seiner Begrüßung. Die Galerie, so Rücker habe sich etabliert und über mehr als zwei Jahrzehnte namhafte lokale und überregional bekannte Künstlern ein Forum für ihre Werke geboten. Zwei Mal jährlich gebe es eine Ausstellung, deren Kriterium Qualität sei. Dafür sorgt ein Gremium, in dem Klaus Droste, Geschäftsführer des Kunstvereins Südsauerland, Marlies Backhaus, Vorsitzende des Künstlerbunds Südsauerland, Herbert Kranz, Journalist, sowie Rücker selbst vertreten sind. „Forum der Gegenwartskunst“ Bereits seit Anfang der 1990-er Jahre, als sich die Kunst-Szene im Kreis Olpe einen organisatorischen Rahmen schaffte, unterstützte die Sparkasse diese Aktivitäten. So war es laut Rücker konsequent, nach dem Umbau der Hauptstelle am Olper Marktplatz auch der Kunst mit der Galerie im 1. Obergeschoss ein Forum zu geben.
65 Künstlerinnen und Künstlern bot die Galerie in den vergangenen 25 Jahren eine Möglichkeit, ihre Werke ausstellen. Daran erinnerte Klaus Droste in seiner Einführung. Er lieferte einen kurzen Abriss der Kunstgeschichte von den ersten Höhlenmalereien um 11.000 vor Christus bis heute. Dominiert habe gegenständliche Kunst. Erst mit Kandinsky und Picasso an der Schwelle Anfang des 20. Jahrhunderts habe der Siegeszug der abstrakten Kunst begonnen, unterbrochen von den autoritären Stilen des Nationalsozialismus und des sozialistischen Realismus. „Auf der S-Galerie der Sparkasse Olpe herrscht Koexistenz zwischen allen stilistischen Lagern“, umriss Droste das Spektrum der 58 Künstler, die in der Jubiläums-Ausstellung vertreten sind. Inzwischen sei die S-Galerie „zu einem regionalen Forum der Gegenwartskunst geworden“, strich Droste die Bedeutung der Ausstellung und Sammlung der Sparkasse heraus. Sie biete “unverbindlich kulturelle Bildung an“. Kunden könnten hier mögliche Schwellenängste zur Kunst überwinden. „Nicht von Namen blenden lassen“ Der Geschäftsführer des Kunstvereins machte auch deutlich, dass Geschmäcker und Empfindungen unterschiedlich seien. Ein Bild für alle gebe es nicht. „Lassen Sie sich nicht von großen Namen beeindrucken“, riet Droste. Jeder solle das Kunstwerk für sich entdecken. Und erst wenn die Frage nach dem persönlichen Geschmack und Nutzen geklärt sei, solle der Interessent nach dem Preis fragen. Prickelnder Rahmen Die Preise der Exponate in der Jubiläumsausstellung reichen von 160 Euro für eine Fotografie 2.500 Euro für ein Acrylbild. Manche sind auch unverkäuflich. Thematisch ist die Ausstellung breit gefächert. Zum Bereich „Baum und Wald“ gibt es eine thematische Zusammenfassung. Porträts, Collagen, abstrakte Farbflächen oder Fotos, die durch den Bildschnitt verfremdet wirken, lohnen einen Rundgang durch „Bermuda-Dreick“, wie ein Besucher die Galerie wegen ihrer Geometrie scherzhaft nannte. Nur dass hier nichts verschwindet, sondern zu Tage gefördert wird.
Musikalisch eindrucksvoll untermalt wurde die Eröffnung durch den Perkussionisten Holger Mertin sowie Gudrun Schumacher, Guido Simon und Ensemble, die mit vier Klarinetten zeigten, dass auch das Spektrum von Klassik bis Jazz im Raum Olpe gut vertreten ist. Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich ohne Live-Musik, Fingerfood und perlenden Glasinhalt, der zur Eröffnung gereicht wurde.
• In der S-Galerie haben in den vergangenen 25 Jahren 65 Künstler ausgestellt.

• 58 Kunstschaffende sind in der Jubiläumsausstellung vertreten.

• Jährlich gibt es zwei Ausstellungen der Gegenwartskunst.

• Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Sparkasse, Westfälische Str. 9, durchgehend montags, mittwochs, und freitags von 8.30 bis 16.30 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 8.30 bis 17.30 Uhr besichtigt werden.
Ein Artikel von Rüdiger Kahlke

Bildergalerie: 58 Künstler bieten Überblick über Gegenwartskunst