Nachrichten Dies und das
Lokalsport, 08. Januar 2019

Herzschlagfinale im letzten Vorrunden-Heimspiel für den BC Lennestadt

Herzschlagfinale im letzten Vorrunden-Heimspiel für den BC Lennestadt
Foto: privat
Lennestadt. Am siebten Spieltag der Saison 2018/19 in der Badminton-Kreisliga Süd 2 ist dem BC Lennestadt ein Sieg in heimischer Halle gegen die dritte Vertretung der Kreisstädter vom TV Olpe gelungen. Für den BC traten fünf Herren und eine Dame an. Das Damendoppel musste somit zu Beginn des Spiels kampflos verloren gegeben werden.

Den Auftakt zum trotzdem denkbar knappen 5:3-Erfolg machten die zwei Herren-Doppel. Dabei erwischte das etatmäßige erste Herrendoppel Rolf Dittmann/René Lochs einen Start nach Maß und besiegte das Olper Doppel glatt in zwei Sätzen.

Im zweiten Doppel musste die Lennestädter Kombination Michael Kitta/Andreas Hansjosten über die volle Distanz, wobei der gewonnene dritte Satz mit 21:19 überaus knapp ausfiel. Im anschließenden Dameneinzel musste die am Fuß gehandicapte Nadine Kösters den 2:2-Ausgleich für Olpe III hinnehmen.

Bei nun noch vier ausstehenden Partien (drei Herren-Einzel und ein Gemischtes Doppel) waren sowohl ein Erfolg, eine Punkteteilung als auch eine Niederlage im Bereich des Möglichen für Lennestadt. Der weitere Verlauf des Abends versprach somit Spannung auf allen Courts. Das Mixed Nadine Kösters/Rolf Dittmann gewann schnell ungefährdet in zwei Sätzen gegen die Kombination aus der Kreisstadt mit 21:2; 21:8 zur 3:2 Führung.Martin Krömer wartet weiter auf Einzelerfolg beim BCLRené Lochs im zweiten Herreneinzel steigerte sich im Verlauf der Begegnung und brachte den BCL sicher durch sein (21:13; 21:14) mit 4:2 in Führung. Die Nummer Drei Martin Krömer kämpfte zwar in beeindruckender Weise gegen seinen Olper Kontrahenten, musste sich aber in zwei Sätzen (18:21; 18:21) beugen. Er wartet somit weiter auf seinem ersten Einzelerfolg im Dress des BCL.

Die letzte Partie dieses Abends bestritt die Lennestädter Nummer Eins Andreas Hansjosten in einem packenden Wimpernschlagfinale. Nach dem deutlich gewonnenen ersten Satz (21:10), rettete sich sein Gegner durch ein 23:21 in der Verlängerung tatsächlich in den Entscheidungssatz.

Angefeuert von seinen Clubkameraden verlief diese Partie mit ständigem Führungswechsel. Nach zunächst vergebenem Matchball zwang Hansjosten dann doch seinen Gegner mit 22:20 glücklich in die Knie und machte den 5:3-Sieg des BC Lennestadt perfekt.
(LP)

Bildergalerie: Herzschlagfinale im letzten Vorrunden-Heimspiel für den BC Lennestadt