Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 02. Dezember 2017

Angehörigen-Café am Dienstag, 5. Dezember

Wenn die Sprache zerfällt - Sprachstörungen bei Demenz

Sprachstörungen bei Demenz
Symbolfoto: Barbara Glees

Altenhundem. Zu den Symptomen einer Demenzerkrankung können auch Sprachstörungen gehören. Die Diplom-Sozialpädagogin Tanja Hilden gibt im nächsten „Angehörigencafé Demenz“ am Dienstag, 5. Dezember, um 13.30 Uhr  in den Räumen der Caritas-Station (Gartenstr. 6 in Altenhundem, 1. Etage) einen Überblick über die verschiedenen Formen und ihre Auswirkungen auf den Alltag.

Darüber hinaus beantwortet sie die Fragen der Teilnehmer und gibt praktische Tipps, wie Kommunikation trotz Sprachstörungen gelingen kann. Bei einem gemütlichen Kaffeetrinken können sich die Teilnehmer auch über weitere Fragen in der Betreuung ihrer demenzkranken Angehörigen austauschen.

Neben dem Angehörigencafé Demenz bietet das Caritas-Zentrum Lennestadt und Kirchhundem auch Einzelberatungen rund um das Thema Demenz an. Beide Angebote sind kostenlos. Terminabsprachen bei Tanja Hilden unter Tel. 02723/95560.
(LP)

Bildergalerie: Wenn die Sprache zerfällt - Sprachstörungen bei Demenz