Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Meggen, 15. Juni 2016

Frauen verschiedener Nationalitäten starten miteinander in den Tag

Vorstellungsrunde zwischen Kaffee und frischen Brötchen

Schülerinnen der Janusz-Korczak-Schule Grevenbrück helfen mit.
Schülerinnen der Janusz-Korczak-Schule Grevenbrück helfen mit.
Fotos: Michelle Kalaz
Am 15. Juni fand, wie jeden dritten Mittwoch im Monat, das internationale Frauenfrühstück in der „AWO-Begegnungsstätte“ in Meggen statt. Bereits seit Ende 2013 ist das Frühstück eine gern besuchte Veranstaltung für alle Frauen mit unterschiedlichsten Nationalitäten. Das Angebot ist im Rahmen des Lennestädter Bündnisses für Familie entstanden.

Ab 9 Uhr ist das Buffet offiziell eröffnet. Gäste werden herzlich empfangen und wohl umsorgt von den Leiterinnen Andrea Schiller, Aysenur Neumann und Maria Arens. In lockerer Atmosphäre wird zunächst gemeinsam gefrühstückt. Aktuelle Themen wie Ferienangebote der AWO oder ein neuer Sprachkurs für Migranten sind zwei von vielen Themen, die zu Tisch besprochen werden. Die Teilnehmerinnen dürfen auch neugierig sein, Fragen stellen, Wünsche äußern und Ideen einbringen, um das Frauenfrühstück zu einem lebendigen Ort der Begegnung und des Austausches zu machen.

Zu Gast sind überwiegend Lennestädter Frauen, auch viele Ehrenamtliche sind dabei. Fast jede Altersgruppe ist vertreten, einige der Teilnehmerinnen sind Stammgäste. Dörte Wilczek aus Lennestadt sagt: „Wir, die auch bei der Internationalen Kochgruppe hier in der AWO dabei sind, besuchen das Frauenfrühstück regelmäßig.“ AWO fördert auch Berufsvorbereitung Das Internationale Frauenfrühstück ist eine beliebte Veranstaltung, bei der immer ca. 30 Frauen aus verschiedenen Herkunftsländern dabei sind. Neue Gesichter sind aber immer noch erwünscht und auch gern gesehen, erklärt Andrea Schiller. Heute hat sich die Teilnehmerzahl auf ca. 20 Frauen verringert, da viele aufgrund der Ramadan-Zeit fasten.

Nach dem Essen gehört eine kleine Vorstellungsrunde zum Programm. „Ein bis zwei Teilnehmerinnen stellen sich bei jedem Frühstück vor“, sagt Andrea Schiller. Heute sind es Verona Bajgora (14) aus Hofolpe und Angela Berillo (16) aus Lenhausen. Beide kommen von der Janusz-Korczak-Schule in Grevenbrück und möchten später mal Friseurinnen werden. Im Rahmen einer Berufsvorbereitung sind vier Schülerinnen dieser Schule für ein Jahr bei jedem Frühstück dabei. Zwei davon sind Verona und Angela. Zusammen mit ihrer Schulsozialpädagogin bekommen die Schülerinnen hierbei Einblicke in alltagspraktische Dinge. Andrea Schiller, Aysenur Neumann und Maria Arens freuen sich über die helfenden Hände.

Auch die 22-Jährige Maike Arens stellt sich vor. Im Rahmen ihres Studiums im Sonderpädagogischen Bereich macht sie momentan ein Praktikum bei der Stadt Lennestadt. Mittwochs ist sie dann beim Frauenfrühstück dabei. Nach der kleinen Vorstellungsrunde sitzen alle Teilnehmerinnen noch beisammen und unterhalten sich über alle möglichen Dinge, bis sich dann nach und nach die Runde auflöst. Gemeinsam wird noch aufgeräumt und dann kann das nächste Internationale Frauenfrühstück, was aufgrund der Sommerferien erst im kommenden September stattfindet, kommen.
Ein Artikel von Michelle Kalaz

Bildergalerie: Vorstellungsrunde zwischen Kaffee und frischen Brötchen