Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 08. April 2017

Stefan Fischer erneut zum 2. Vorsitzenden gewählt

Vorstand „Förderer der Jugend- und Altenbetreuung Lennestadt“ bleibt bestehen

Der Vorstand bleibt weiterhin in der bisherigen Konstellation mit dem 1. Vorsitzenden Thomas Koch (rechts), Stefan Fischer, 2. Vorsitzender, und Birgit Beckmann, Kassiererin, bestehen.
Der Vorstand bleibt weiterhin in der bisherigen Konstellation mit dem 1. Vorsitzenden Thomas Koch (rechts), Stefan Fischer, 2. Vorsitzender, und Birgit Beckmann, Kassiererin, bestehen.
Foto: privat
Grevenbrück. Die Jahreshauptversammlung des Vereins „Förderer der Jugend- und Altenbetreuung Lennestadt“, Trägerverein der OT Grevenbrück und des Kinderhortes Grevenbrück, hat  am Donnerstag, 6. April, stattgefunden. Dabei wurde der 2. Vorsitzende Stefan Fischer von der Versammlung einstimmig für drei weitere Jahre im Amt bestätigt. Somit bleibt der Vereinsvorstand weiterhin in seiner bisherigen Konstellation bestehen.

In seinem Vorstandsbericht bedankte sich der 1. Vorsitzende Thomas Koch bei den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern beider Einrichtungen für ihre Arbeit im vergangenen Jahr. Darüber hinaus verwies er auf die sehr gute Zusammenarbeit zwischen OT und dem Kulturkartell Lennestadt, was sich in der erfolgreichen gemeinsamen Ausrichtung zahlreicher Veranstaltungen (Rockade Festiwoll, Rock`nRoll BBQ und diverse Konzerte) geäußert habe.

Im Bereich der Seniorenarbeit engagiert sich der Verein beim wöchentlichen Senioren-Frühstück in der OT, beim Seniorennachmittag und bei unterschiedlichsten Ausflugsfahrten. Spenden ermöglichen neuen Bulli OT-Leiter Thorsten Hüttmann stellte die Arbeit der OT im Berichtszeitraum unter dem Schwerpunkt „Jugendarbeit im ländlichen Raum“ vor. Hier sind aus OT-Sicht vor allem verlässliche Öffnungszeiten, Familienfreundlichkeit und gute Erreichbarkeit wichtig. Letzteres wird auch durch den neuen Neunsitzer-Bulli sichergestellt, der vor kurzem durch zahlreiche Spenden angeschafft wurde.

Erneut konnte die OT im vergangenen Jahr eine breite Angebotspalette für Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren bieten: Dazu gehören neben den regelmäßigen Öffnungszeiten von montags bis samstags ein festes tägliches Angebot (zum Beispiel dienstags der Kinderclub oder donnerstags ein Kunstatelier) und zahlreiche Ferienangebote und Freizeiten (zum Beispiel Kanutouen auf der Lahn oder Städte-Touren). Alle Plätze im Kinderhort belegt Einen großen Raum nimmt auch der Bereich Beratung und Bewerbungshilfe ein. Ebenso tritt die OT als Träger des Ganztagsbetriebs an der Hauptschule Meggen und der Grundschule Kirchhundem auf. Die jeweiligen Fachkräfte Steffi Kitscha-Heuel (Meggen) und Petra Walter (Kirchhundem) erklärten ausführlich von den zahlreichen AGs und Aktionen an den Schulen.

Hort-Leiterin Yvonne Wrenger berichtete, dass alle 25 zu Verfügung stehenden Plätze im Kinderhort derzeit belegt sind. Die Kinder kommen dabei aus unterschiedlichen Grundschulen im Stadtgebiet. Sie stellte die Tagesstruktur der Einrichtung, vom frisch gekochten Mittagessen über die Hausaufgabenbetreuung bis hin zur gemeinsamen Freizeitgestaltung am Nachmittag, vor. Gut angenommen wurden auch die Ausflüge im Ferienprogramm sowie ein gemeinsamer Bastelnachmittag für Eltern und Kinder.
(LP)

Bildergalerie: Vorstand „Förderer der Jugend- und Altenbetreuung Lennestadt“ bleibt bestehen