Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 07. Oktober 2016

DRK leistet wertvolle Arbeit

Vorstand der Sparkasse ALK besucht Mehrgenerationenhaus

Die Mitarbeiter des DRK gaben den Besuchern der Sparkasse Einblicke in ihre gemeinnützige Arbeit.
Die Mitarbeiter des DRK gaben den Besuchern der Sparkasse Einblicke in ihre gemeinnützige Arbeit.
Foto: Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem
Altenhundem. Ende September 2016 besichtigte der Vorstand der Sparkasse
Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem das Mehrgenerationenhaus des DRK in Lennestadt-Altenhundem. Weihnachten 2015 hatte die Sparkasse erneut auf Geschenke verzichtet und das eingesparte Geld an das hiesige Rote Kreuz gespendet.

Auf Einladung des DRK Ortsvereins Lennestadt besichtigte der Vorstand der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem Ende September 2016 das Mehrgenerationenhaus in Lennestadt-Altenhundem. Das Rote Kreuz hatte eingeladen, um über die Arbeit des Ortsvereins und die Verwendung von Spendengeldern in Höhe von 2.500 Euro zu informieren.

Der 1. Vorsitzende Thomas Trapp präsentierte einen von zwei Defibrillatoren, die das DRK aus den Spendenmitteln angeschafft hatte und die sich im Mehrgenerationenhaus sowie den DRK-Räumen Meggen befinden. Die Geräte ermöglichen es auch Laien, lebensrettende Sofortmaßnahmen bei plötzlichem Herzstillstand durchzuführen. Birgit Lippemeier, Leiterin des Mehrgenerationenhauses,  führte durch die Räumlichkeiten. Neben dem Schulungsraum wurde auch der großzügig eingerichtete Gemeinschaftsraum besichtigt. Dieser steht nicht nur den Bewohnern zur Verfügung, sondern bietet auch Platz für öffentliche und halb-öffentliche Veranstaltungen, wie etwa das Repair Café oder den Eltern- und Kind-Treff. Ein gutes Gefühl Einrichtungen wie das Mehrgenerationen-Haus seien laut Thomas Trapp wichtige Bausteine, um älteren Menschen im Kreis Olpe möglichst lang ein unbeschwertes, selbstständiges Leben zu ermöglichen. Die Vorstände der Sparkasse waren beeindruckt davon, was das Ehrenamt für die Sicherheit und Lebensqualität der Menschen in der Region leistet. Heinz-Jörg Reichmann: „Die Lennestädter können stolz darauf sein, dass hier so viele Menschen uneigennützig im Verborgenen wirken und so viel bewegen. Unsere Spendengelder sind gut angelegt.“ Sein Vorstandskollege Bernd Schablowski ergänzt: „Es gibt ein gutes Gefühl, zu wissen, was das Rote Kreuz für unsere Region und ihre Bewohner leistet. Wir sind sehr froh darüber, zu den engen Partnern dieses gemeinnützigen Vereins zu zählen.“ Dieses Jahr soll die Weihnachtsspende der Sparkasse dem DRK Ortsverein Attendorn zugutekommen. (LP)

Bildergalerie: Vorstand der Sparkasse ALK besucht Mehrgenerationenhaus