Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 28.12.2015

Vier GymSL-Schüler in Frankreich

Vier GymSL-Schüler in Frankreich
Du courage – nur Mut! Mit diesen Worten begann vor einem Jahr für vier Siebtklässler ein Abenteuer. Sie alle waren bereits nach einem Jahr Französischunterricht richtig gut in dieser Sprache. So ermutigte sie ihre Französischlehrerin Ch. Petersen-Silberg am Austauschprojekt „Birgitte-Sauzay“ teilzunehmen. Das bedeutet zwei bis drei Monate in einer Gastfamilie zu leben und in Frankreich gemeinsam mit dem Gastschüler in den Unterricht zu gehen.

Also: auch Mathe, Bio und alles andere in Französisch! Nach anfänglichen Bedenken wagten dann zunächst Yvonne und Tina – s. Foto von links nach rechts – in den letzten Schulwochen vor den Sommerferien in Houplines/Frankreich, der Partnerstadt von Kirchhundem in die Schule zugehen. Christopher und Erik gingen dann gemeinsam mit Torben – leider hier nicht auf dem Bild, Schüler des MK – entschieden zu Beginn des neuen Schuljahres gleich den Einstieg in Frankreich zu machen.

Überaus herzlich wurden alle in ihren Gastfamilien aufgenommen und erhielten zudem viel Lob von den französischen Kollegen auch in anderen Fächern. Denn lernen mussten die 5 zweimal: für die Lehrer in Houplines und, natürlich auch die Hausaufgaben für ihre Lehrer hier in Lennestadt erledigen. Doch das alles trübte die Zeit nicht. Alle sind überzeugt diesen Schritt gegangen zu sein und glücklich jetzt eine zweite Familie zu haben: ihre Gastfamilie in Frankreich. Die Versorgung mit echtsauerländer Weihnachtsbäumen sei schon geklärt. (LP)
Der Hintergrund:
Das Projekt ist ein Programm der EU in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Jugendwerk und kann sich über einen Zeitraum von 3-6 Monaten erstrecken. Der Gegenbesuch wird nach den Osterferien 2016 erwartet!

Bildergalerie: Vier GymSL-Schüler in Frankreich