Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 06. April 2017

Posten des 2. Vorsitzenden weiterhin vakant

Versammlung des RW Lennestadt

Karl-Heinz Wienand ist RW Lennestadt seit 60 Jahren treu.
Karl-Heinz Wienand ist RW Lennestadt seit 60 Jahren treu.
Foto: privat
Grevenbrück. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung von RW Lennestadt begrüßte der 1.Vorsitzende Ulrich Selbach rund 70 Mitglieder im kleinen Saal der Schützenhalle. Das Amt des 2. Vorsitzenden ist weiterhin vakant. Selbach appellierte, dass gerade jüngere Mitglieder ihr Engagement im Vorstand zeigen sollten. Außerdem ehrte der Verein Mitlgieder. Karl-Heinz Wienand ist RW Lennestadt seit 60 Jahren treu. Mit Sandra Föhrdes und Christian Buschmann hat der Verein zwei erfolgreiche Schiedsrichter. Der Bericht des Vereins:

„Selbach ging in seinen Vereinsbericht auf die erfreuliche sportliche Entwicklung der Seniorenmannschaften ein, die, nachdem beide in der Vorsaison lange gegen den Abstieg kämpften, aktuell den dritten Platz in der Kreisliga A (erste Mannschaft) beziehungsweise den sechsten Platz in der Kreisliga C (zweite Mannschaft) belegen.

Bei den Vorstandswahlen wurde der 1. Kassierer Karl-Hermann Gilsbach einstimmig für zwei weitere Jahre ins Amt gewählt, ebenso wie der 3. Kassierer Adolf Henrich. Einstimmig bestätigt wurden von der Versammlung der fünfköpfige Jugendvorstand mit Franz-Josef Loch, Alexandra Schröder, Jannik Schulte, Markus Jaeger und Michael Bröhl, sowie der Vorstand der Altliga-Abteilung um Friedel Ludwig, Arnold Wichtmann und Martin Heydorn.

Geehrt wurden mehrere Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein. Heraus stach dabei sicherlich die Ehrung für Karl-Heinz Wienand, der RWL bereits seit 60 Jahren als Mitglied angehört.Steigende MitgliederzahlenPositiv hervor hob der Vorsitzende die steigenden Mitgliederzahlen, sowie die vielen helfenden Hände bei den Veranstaltungen des Vereins, wie der „Flirt-Shower“ oder diversen Umbaumaßnahmen auf der Sportanlage. Allerdings schlug Selbach auch kritische Töne an: Mit Blick auf die Tatsache, dass die Position des 2. Vorsitzenden nunmehr seit zwei Jahren vakant ist, rief er insbesondere die jüngeren Mitglieder auf, sich im Vorstand zu engagieren. Zudem beklagte er die aus seiner Sicht wiederholte unsachliche und zu persönliche Kritik einiger weniger Mitglieder an den Vorstandsmitgliedern und forderte diesbezüglich einen fairen Umgang miteinander ein.

Den Bericht der Jugendabteilung trug Franz-Josef Loch vor. Derzeit sind acht Jugendmannschaften mit insgesamt 130 Kindern und Jugendlichen im Spielbetrieb (davon zwei in Spielgemeinschaft mit der SG Dünschede/Helden). Neu angestoßen wurde im letzten Jahr eine Kooperation mit dem Kindergarten „Ratz&Rübe“, der ein regelmäßiges Sport- und Bewegungsangebot für die Kinder unter Anleitung von RWL-Übungsleitern umfasst. Ein Dank des Jugendvorstandes gilt neben den Jugendtrainern und -betreuern auch den Eltern der Jugendspieler für ihre Hilfe im Fahrdienst und bei Veranstaltungen. Sandra Föhrdes Landessiegerin bei „Danke Schiri“Stolz ist der Verein auf seine beiden Schiedsrichter. So wurde den Mitgliedern ein Video gezeigt, in welchem Sandra Föhrdes vorgestellt wird. Die Landessiegerin im Wettbewerb „Danke Schiri“ pfeift mittlerweile bis zur Oberliga der Herren und steht in der 1. Bundesliga der Damen an der Linie. Erfolgreich ist auch Christian Buschmann, der mit nur 19 Jahren in diesem Jahr bereits beim Kreishallenmasters der Herren zum Einsatz kam. Umso erfreuter ist der RWL-Vorstand, dass sich zwei weitere junge Vereinsmitglieder gemeldet haben, die den nächsten Anwärter-Lehrgang besuchen wollen.“
(LP)

Bildergalerie: Versammlung des RW Lennestadt