Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 28. Oktober 2017

"Aus alt mach neu" mit kreativen Ideen

Upcycling im Museum der Stadt Lennestadt

Aus Herrentaschentüchern entstehen beim Upcycling Patchwork-Decken
Aus Herrentaschentüchern entstehen beim Upcycling Patchwork-Decken
Foto: privat
Grevenbrück. Am Sonntag, 5. November, findet von 14:00 bis 17:00 Uhr im Museum der Stadt Lennestadt ein Aktionstag der Frauen statt, der das ganz aktuelle Thema des „Upcycling“ in den Blick nimmt. „Upcycling“ bedeutet so viel wie die Anwendung handwerklicher Techniken, mit denen ältere, scheinbar nicht mehr brauchbare Materialien aufgearbeitet und zu neuem Glanz gebracht werden.

Die Stickerinnen der KFD Bamenohl-Weringhausen zeigen zu diesem Anlass die „Schwälmer Weißstickerei“. Dies ist eine alte hessische Art der Stickerei, die vorwiegend auf altem Leinen zum Einsatz kommt. Stich für Stich entstehen dabei kunstvoll verzierte Tischdecken, Läufer, Kissenbezüge und andere Dekorationsartikel.

Auch das Team der Webstube des Museums kann einiges zum Thema Upcycling beisteuern: Von der Patchworkdecke aus Herrentaschentüchern über den Cordsamtrock aus einer alten Hose bis hin zu einem Teppich aus Spannbettlaken gibt es viel zu bestaunen. Und wer Lust bekommt das Ganze selbst mal auszuprobieren, kann direkt mitmachen: Aus Stoffresten und Knöpfen werden unter fachkundiger Anleitung zum Beispiel dekorative Blüten angefertigt.
Einer der Webstühle im Museum der Stadt Lennestadt
Auch alte Handwerkstechniken werden vorgeführt. So ist eine besondere Attraktion das Spinnen von Altpapier zu Fäden. In der  Webstube wird ein Webstuhl neu eingezogen und das Weben auf einem 200 Jahre alten Webstuhl vorgeführt.

Ausklingen lassen kann man den anregenden Nachmittag bei selbstgebackenem Kuchen, Kaffee und Tee.
(LP)

Bildergalerie: Upcycling im Museum der Stadt Lennestadt