Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt, 16. März 2016

"Tragfähige Lösung, die gerichtlicher Überprüfung standhält“

Leserbrief der CDU zur
In der Diskussion um das "Needles & Pins" und das Verbot von "lauten Tanzveranstaltungen" meldet sich nun die Lennestädter CDU-Fraktion zu Wort. Die Christdemokraten wehren sich in ihrem Leserbrief vor allem gegen Vorwürfe der UWG.

"In dem Leserbrief der UWG Lennestadt wird behauptet, ,die CDU habe sich eindeutig auf die Seite der Nachbarn und gegen die Betreiber positioniert´. Diese Aussage ist falsch und wird auch durch Wiederholungen nicht richtig. Wir haben in der Sitzung des Ausschusses am 8.3. diese Falschbehauptung zurück gewiesen und wiederholen dies hier. Der CDU war und ist daran gelegen, in der Sache eine tragfähige Lösung zu finden, die einer gerichtlichen Überprüfung standhält. Zu diesem Zweck haben Mitglieder unserer Fraktion an den verschiedenen Gesprächen mit Betreibern und Anwohnern teilgenommen.

Auf die übrigen unrichtigen Behauptungen und Falschaussagen in dem UWG-Leserbrief gehen wir an dieser Stelle nicht ein. Lügen, persönliche Attacken und falsche Zitate aus teilweise nichtöffentlicher Ratssitzung, die in der Stellungnahme der UWG zu finden sind, zeigen einen Stil in der politischen Arbeit, den nicht nur die CDU-Fraktion ablehnt.

Die CDU-Fraktion Lennestadt begrüßt die anberaumten Gesprächstermine zwischen Betreibern, Anwohnern und Verwaltung am und hofft auf eine dauerhafte, einvernehmliche Lösung."

f.d.R.
Gregor Schnütgen
Vorsitzender der CDU-Fraktion Lennestadt
Hinweise für Leserbriefschreiber
Wir freuen uns über jeden Leserbrief. Allerdings behalten wir uns Kürzungen vor. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Leserbriefe ausschließlich die Meinung der Einsender wiedergeben. Bitte versehen Sie Ihre Leserbriefe mit Ihrer Adresse und Ihrer Telefonnummer. Das Presserecht schreibt vor, dass Leserbriefe nur veröffentlicht werden dürfen, wenn der Name des Autors der Redaktion bekannt ist und sie mittels Anruf dessen Identität festgestellt hat. Die gemachten Angaben zur Person werden ausschließlich von der Redaktion und nur zu diesem Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Veröffentlicht wird die komplette Anschrift nicht, sondern lediglich Name und Wohnort. Sie erreichen uns per E-Mail an: leserbrief@lokalplus.nrw

(LP)

Bildergalerie: "Tragfähige Lösung, die gerichtlicher Überprüfung standhält“