Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Altenhundem, 7. Februar 2016

Lennestadt beteiligt sich an weltweiter Aktion „one billion rising“

Tanzen gegen Gewalt an Frauen

Auch im letzten Jahr wurde anlässlich der Aktion auf dem Marktplatz in Altenhundem getanzt.
Auch im letzten Jahr wurde anlässlich der Aktion auf dem Marktplatz in Altenhundem getanzt.
Auch in diesem Jahr findet am 14. Februar weltweit die Aktion „one billion rising“ statt. An diesem Tag wird auf ungewöhnliche und friedliche Weise, nämlich tanzend, gegen Gewalt an Mädchen und Frauen protestiert und weltweit Solidarität gezeigt.

Die Aktion findet in Lennestadt in Altenhundem auf dem Marktplatz statt. Los geht´s um 15 Uhr. Im Vorfeld gibt es ein Tanztraining für alle interessierten Frauen und Mädchen, das die Tanzpädagogin Barbara Vogt leitet. Wer sich auf die Aktion einstimmen möchte, kann am Freitag, 12. Februar, und am Samstag, 13. Februar, 2. jeweils ab 18 Uhr in der Turnhalle des Städtischen Gymnasiums den Tanz zu dem Lied „Break the chain“ (deutsch: Zerbrecht die Ketten) einstudieren.

Auch spontane Teilnehmer sind bei der Aktion auf dem Marktplatz willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Diese Aktion wird von der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Lennestadt und dem Frauenarbeitskreis unterstützt. (LP)

Bildergalerie: Tanzen gegen Gewalt an Frauen