Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Meggen, 2. November 2015

Monodrama „Caveman“ thematisiert Unterschiede zwischen Geschlechtern

Steinzeit-Klischees und ihre Aktualität

Atuelle Klischees aus der Steinzeit
Foto: ©Jörg Reichhardt
Seit der Seinzeit hat sich an den Herausforderungen der Beziehung zwischen Mann und Frau eigentlich nichts geändert. Das behauptet jedenfalls das Monodrama „Cavemann – Du sammeln, ich jagen“, das am Samstag, 7. November, ab 20 Uhr im PZ Meggen aufgeführt wird. Die Ankündigung:

„Die Theater-Offenbarung für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen! Guido Fischer begegnet im ,magischen Unterwäschekreis´ als Tom seinem Urahn aus der Steinzeit, der ihn an jahrtausendealter Weisheit teilhaben lässt: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen; eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute anscheinend nicht ändern konnte.
Bereits die Vorlage von Rob Becker avancierte zum erfolgreichsten Solo-Stück in der Geschichte des Broadway.

Und auch hierzulande ist ,Caveman´ in der Inszenierung von Esther Schweins seit 2000 ein Bühnen-Dauerbrenner. Dank seines pointierten Einfallsreichtums und der liebevollen Aufarbeitung tiefer Wahrheiten nebst amüsanter Klischees ist ,Caveman´ mehr denn je ein Muss für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen. Und macht aus der ,Mammut-Aufgabe Beziehung´ einen unvergesslich unterhaltsamen Abend." (LP)
Tickets

Kartenvorverkauf in der Geschäftsstelle der Kulturgemeinde Hundem-Lenne e.V. im Rathaus Lennestadt, Tel. 02723/608403, per E-Mail an k.seidenstuecker@lennestadt.de oder am Veranstaltungstag an der Theaterkasse.

Bildergalerie: Steinzeit-Klischees und ihre Aktualität