Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 09. Oktober 2019

Wissenswertes, Geschichtliches, Interessantes auf 300 Seiten

Stadt Lennestadt präsentiert Jubiläumsbuch

Das Autorenteam: Jürgen Kalitzki, Michael Brüseken, Klaus Schulte, Rolf Redecker und Günter Becker (von rechts) und Matthias P. Negele (Zweiter von links) hatten allen Grund zum Strahlen.
Das Autorenteam: Jürgen Kalitzki, Michael Brüseken, Klaus Schulte, Rolf Redecker und Günter Becker (von rechts) und Matthias P. Negele (Zweiter von links) hatten allen Grund zum Strahlen.
Foto: Nicole Voss
Altenhundem. Das Redaktionsteam Günter Becker, Michael Brüseken, Jürgen Kalitzki, Rolf Redecker und Klaus Schulte hat ganze Arbeit geleistet. Sichtbar wird selbige im Jubiläumsbuch mit dem Titel: „Lennestadt 1969 - 2019. Eine junge Stadt stellt sich vor“, das am Dienstag, 8. Oktober, in einem der Altenhundemer Kinosäle vorgestellt worden ist.

Neben dem Jubiläumsbuch ist der Lennestadt-Film, erstellt von Matthias P. Negele (Filmschmiede) Sauerland) und seinem Team, „neu auf dem Markt“. Beide zusammen zeigen eine lebendige, junge Stadt mit den Besonderheiten der einzelnen Orte und sind auf den Punkt gebracht, ein Spiegelbild dessen, was das Leben in Lennestadt ausmacht.

Das 300-seitige Werk, garniert mit vielen Fotos, ist keine Stadtchronik im herkömmlichen Sinn, wie es der ehemalige Kreisheimatpfleger Günter Becker in seinem Vorwort auf den Punkt bringt. „Uns ging es darum, mit dem vorliegenden Band mit seinen Texten und einer großen Zahl von Bildern Zugänge zu öffnen zur in die Gegenwart hineinreichenden Vergangenheit unseres Stadtgebietes wie auch zur Lebenswirklichkeit der heute hier heimischen Menschen“, beschreibt Günter Becker weiter. Leser geht auf die Reise in die VergangenheitBeim Schmökern des Wälzers wird der Leser mit auf Reisen in die Vergangenheit genommen. Der Bau des Rathauses, der Lenne-Therme, des ersten Kunstrasenplatzes in Bonzel, die Gründung des Stadtchorverbandes und die Besiegelung der Partnerschaft mit Otwock (Polen) sind nur einige der Ereignisse der 50-jährigen Geschichte. Das beeindruckende Werk ist in sieben Kapitel unterteilt.

Jedes Kapitel ist sorgfältig recherchiert, beziehungsweise von einem der weiteren ehrenamtlichen Autoren, die mitwirkten, verfasst. Alle waren, neben den Zeitzeugen und Sponsoren, zur Präsentation eingeladen und nach dem Sektempfang schon mächtig gespannt auf das fertige Jubiläumsbuch.Martin Steinberg, Bereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit und Kultur bei der Stadt Lennestadt, lobte das Engagement der Ehrenamtlichen: „Das ist ein Pfund, das wir haben.“ Bürgermeister Stefan Hundt zeigte sich ebenfalls beeindruckt: „Das ist ein Gemeinschaftsprodukt. Es ist gelungen, wunderschön gestaltet und die Inhalte sind gut ausgearbeitet, mit vielen Bildern.“

Jürgen Kalitzki, Mitglied des Redaktionsteams und Archivar, betonte mit sichtbarem Strahlen im Gesicht: „Es ist schon ein erhabenes Gefühl, das Jubiläumsbuch in den Händen zu halten. Kernstück ist die Chronologie der Ereignisse.“ Mit etwas Wehmut teilte Kalitzki mit, dass mit der Fertigstellung des Buches sein 37-jähriges Wirken bei der Stadt Lennestadt endet.Film ist ein Spiegelbild der VielfaltZum Film: Im Mai 2018 erstellte Matthias P. Negele das erste Konzept. Sponsoren wurden mit den Firmen Tracto Technik, LMD und H&R gefunden und es konnte los gehen. Entstanden ist auch dabei ein Spiegelbild der Vielfalt in Lennestadt, aus vielen Sequenzen sorgfältig zusammengestellt, das das Leben in der Stadt eindrucksvoll darstellt. Gemäß den Worten von Bürgermeister Stefan Hundt und Ministerpräsdent Armin Laschet beim Jubiläumsfestakt: „Lennestadt ist eine dynamische Stadt.“
Das Jubiläumsbuch der Stadt Lennestadt ist inklusive des 20-minütigen Films ab sofort zum Preis von 19,69 Euro im Bürgerbüro der Stadt Lennestadt, in der DB-Agentur im Altenhundemer Bahnhof, im Museum der Stadt Lennestadt (Grevenbrück) und in der Bücherei Hamm in Altenhundem erhältlich.
Ein Artikel von Nicole Voss

Ausbildung in Lennestadt und Umgebung


Timo Menne - Auszubildender zum Industriemechaniker
Timo Menne
Auszubildender zum Industriemechaniker
Ein Einblick in meine momentane Arbeit

Hallo, heute möchte ich euch ein bisschen über meine tägliche Arbeit und #Mennekes erzählen.

Das Unternehmen Mennekes ist in den vergangenen Monaten immer weiter gewachsen. Dabei waren wir Auszubildenden auch nicht ganz unt...

#weiterlesen
Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Warum LEWA? 5 Fragen an unsere Ausbilder

Genau wie für uns, hat für viele Unternehmen das Bewerbungsverfahren für das Ausbildungsjahr 2021 begonnen.

Um euch Informationen zu geben, worauf es bei uns besonders ankommt, habe ich 5 Fragen rund um das Thema „Aus- und...

#weiterlesen
Kevin Loch - Auszubildender Fachinformartiker
Kevin Loch
Auszubildender Fachinformartiker
Ziele nach der Ausbildung?

Hi Leute,

da das zweite Ausbildungsjahr bei #HEINRICHS fast vorbei ist und die Zeit zu meiner Abschlussprüfung immer näher kommt, dachte ich mir, euch meine Ziele für die Zukunft zu nennen.👍 Das könnte für den ...

#weiterlesen

Bildergalerie: Stadt Lennestadt präsentiert Jubiläumsbuch