Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 28. Juni 2017

St. Agatha-Grundschule Altenhundem erkundet den Wald

Die Schüler der offenen Ganztagsschule erforschten den heimischen Wald durch eine Schnitzeljagd.
Die Schüler der offenen Ganztagsschule erforschten den heimischen Wald durch eine Schnitzeljagd.
Foto: privat
Altenhundem. Im Rahmen des Projekts „Haus der kleinen Forscher‘‘ haben sich einige Kinder der Offenen Ganztagsschule der St. Agatha Grundschule Altenhundem jetzt auf eine Exkursion in den Wald begeben.

Es galt nicht nur, einige Kilometer durch den Wald zu laufen, sondern dabei die Umgebung sorgfältig zu beobachten. Dabei mussten Aufgaben wie „Wald-Tast-Memory“ oder Blättersammeln erledigt werden. Tannenzapfen-Zielwerfen stand ebenso auf dem Programm wie drei Gegenstände zu finden, die nicht in den Wald gehören. Auch durfte eine Schnitzeljagd nicht fehlen.

An diesem Tag wurde das Mittagessen für die kleinen Forscher vom Gasthaus Henrichs in den Wald geliefert, damit sich die Teilnehmer dort mit Sandwiches und Eis stärken konnten. Zum Abschluss des Tages ging es zurück zur Schule, wobei die Kids der Chor-AG bewiesen, dass Laufen und Gesang gut miteinander kombiniert werden können.
(LP)

Bildergalerie: St. Agatha-Grundschule Altenhundem erkundet den Wald