Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Altenhundem, 11. Dezember 2015

St. Agatha: Besondere Gottesdienste

Kinder befestigen einen Tropfen mit ihrem Namen am Taufbrunnen.
Kinder befestigen einen Tropfen mit ihrem Namen am Taufbrunnen.
Zwei besondere Gottesdienste hat jetzt die St.-Agatha-Gemeinde – gemeinsam mit vielen Kindern und ihren Eltern – gefeiert.

Alle zwei Jahre lädt der Gemeindeausschuss Pastoraler Raum Lennestadt, Bereich Altenhundem, die Täuflinge der zurückliegenden Jahre zum Tauferinnerungssonntag ein. Auch in diesem Jahr waren 60 Eltern, Kinder und Großeltern der Einladung gefolgt, so dass die Agatha-Kapelle bei der Einführung aus allen Nähten zu platzen drohte.

Der Gemeindeausschuss hatte den Tauferinnerungsgottesdienst unter das Thema „Du hast mich bei meinem Namen gerufen“ gestellt. Alle Kinder brachten ihren Namen am Taufbrunnen an. Alle Elemente, die zur Taufe gehören, fanden ihren Platz: Die Eltern segneten ihr Kind, die Taufkerze wurde an der Osterkerze entzündet und das Taufversprechen wurde erneuert. Den restlichen Nachmittag verbrachten die Familien in gemütlicher Atmosphäre in der Arche bei Kaffee und Kuchen mit ehrenamtlich bastelnden Müttern als sonntägliche Nachmittagsbeschäftigung für die Kinder, während draußen ein dickes Schneegewitter tobte.
Der Kindergarten-Chor, der eigens für diese Messe gegründet wurde.
Des Weiteren wurde im Pastoralen Raum Lennestadt, in der St.-Agatha-Kirche Altenhundem, zum Fest des Heiligen Nikolaus eine Familienmesse gefeiert. Die großen Messdienerinnen hatten sich die Legende des Hl. Nikolaus in einigen Proben zu Eigen gemacht und führten diese in der voll besetzten Kirche aus. Die Kindergartenkinder aus St. Marien hatten eigens zu diesem Zweck einen kleinen Chor gegründet und dankten dem Nikolaus auf ihre Weise, indem sie ihm singend applaudierten. Die Schola bereicherte und unterstützte die Gemeinde im Gesang der neuen Adventslieder. (LP)

Bildergalerie: St. Agatha: Besondere Gottesdienste