Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Altenhundem, 16. Oktober 2015

GymSL: Erste Klettergerüste sind auf dem Schulhof montiert worden

Sponsorenlauf zahlt sich aus

Die Laufleistungen der Schüler vor den Sommerferien waren rund 20.000 Euro wert.
Die Laufleistungen der Schüler vor den Sommerferien waren rund 20.000 Euro wert.
Foto: Sven Prillwitz
Seit den Sommerferien wird auf den Schulhöfen des Gymnasiusm der Stadt Lennestadt (GymSL) erfolgreich an einer schülerfreundlichen Umgestaltung des Außengeländes gearbeitet. Möglich wurde das durch den Sponsorenlaufs zum Ende des vergangenen Schuljahres in Bilstein und Kirchveischede, bei dem zusammen mit den Spenden einiger Sponsoren nahezu 40 000 Euro zusammengekommen waren.

Diese ersten Erfolge der gemeinsamen Anstrengung von Schülern, Eltern, Lehrern und Spendern werden jetzt auf dem Gelände des GymSL sichtbar: Bisher wurden nach den Plänen der Schul-AG „Bewegte Pause“ auf dem Schulhof ein Klettergerüst und ein Reckturngerät errichtet, diverse Baustämme zum Sitzen und Balancieren wurden aufgebaut, eine Slackline (Balancierschnur) wurde gespannt und nicht zuletzt eine neue Rundtischtennisplatte aufgestellt. Weitere Projekte in Planung „Diese ersten Erfolge wecken weitere Erwartungen für die nächsten Schritte in den kommenden Jahren. Die Liste der Schülerwünsche ist noch lang: Die AG möchte mit Stehtischen, Sitzbällen und ergonomischen Möbeln auch in die Schule selbst Bewegung in den Unterricht bringen und so noch bessere Bedingungen für das Lernen am GymSL schaffen“, teilt die Schule mit. In nächster Zeit soll noch ein weiteres Kleinspielfeld errichtet und auf dem Schulhof wweitere Sitz- und Kommunikationsorte geschaffen werden. Auch weitergehende Ideen seien entwickelt worden, so etwa die Idee eines „Klassenzimmers“ im Grünen oder eines kleinen Amphitheaters als einem Aufführungsort im Freien.
Eine der neuen Außenanlagen auf dem Schulhof des Städtischen Gymnasiums.
Schulleiter Werner Hücking bedankt sich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz, besonders aber für die immense Laufbereitschaft der Schüler, die 20 000 Euro „erlaufen“ hatten, und den großzügigen Sponsoren, die noch einmal die gleiche Summe mit Spendenbeträgen zwischen 50 und 10 000 Euro aufgebracht haben. (LP)

Bildergalerie: Sponsorenlauf zahlt sich aus