Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Saalhausen, 22. August 2015

Firma Tracto-Technik als „Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet

„Spagat zwischen Familie und Beruf erleichtern"

Bestwerte in puncto Familien-Freundlichkeit
Der Verband der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen (Metall NRW) hat der Firma Tracto-Technik mit dem Siegel „Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet. Der Maschinenbauer mit Stammsitz in Saalhausen ist die zweite Firma aus dem Kreis Olpe, die das Zertifikat erhalten hat.

Grundlage war eine vergleichende Erhebung, neudeutsch „Benchmarking“ genannt, zur Familienfreundlichkeit, an der die Unternehmen der Branche in NRW freiwillig teilgenommen haben. Dabei wurde ermittelt, welche Möglichkeiten der Arbeitgeber anbietet, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. Die Befragung erfasst nicht nur Ausnahmen wie die betriebliche Kinderbetreuung, sondern auch Lösungen: beispielweise die Möglichkeit für Angestellte, Arbeitszeit und -ort variabel zu gestalten und in Teilzeit oder im Home-Office zu arbeiten, um sich besser um Kinder oder pflegebedürftige Angehörige zu kümmern zu können. Maximalpunktzahl erreicht Tracto-Technik erhielt in dem Benchmarking fünf von fünf Punkten. Die Plakette „Familienfreundliches Unternehmen“ nahm Personalleiterin Marianne Berg stellvertretend für die Unternehmensführung vom Geschäftsführer des Arbeitergeberverbands Olpe, Stephan Stracke, in Saalhausen entgegen.

„Als Familienunternehmen in der 2. Generation ist es für uns selbstverständlich, unseren Mitarbeitern den Spagat zwischen Familie und Beruf zu erleichtern“, so Wolfgang Schmidt. „Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben haben sich individuelle Absprachen bewährt, die beiden Seiten die nötige Flexibilität verschaffen.“ (LP)

Bildergalerie: „Spagat zwischen Familie und Beruf erleichtern"