Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 16. September 2017

Erfolgreiche Wettkampf-Premiere in Elspe

„Sontec Sales“ und „Sternschulten Hof 2“ gewinnen Meisterschaft im Strohballen-Rollen

„Strohballen Meisterschaft Sauerland“ feiert gelungene Premiere
Fotos: Sven Prillwitz
Elspe. Was in Ostfriesland längst Kultstatus genießt, scheint auch im Sauerland hervorragend zu funktionieren: Die Organisatoren der „Strohballen Meisterschaft Sauerland“ durften sich am Samstag, 16. September, über eine rundum gelungene Premiere des einst an der Nordsee entdeckten Wettkampfs freuen. Rund 300 begeisterte Zuschauer feuerten die 22 hochmotivierten Teams entlang der Strecken auf und neben dem Schützenplatz in Elspe an. Den Sieg in der „Männer/Mixed“-Wertung sicherte sich schließlich „Sontec Sales“, während „Sternschulten Hof 2“ die Damenwertung gewann.

In der „Männer/Mixed“-Klasse, in der 19 Vierer-Teams an den Start gingen, war es am Ende eine klare Angelegenheit gewesen: Insgesamt 104,15 Sekunden brauchte „Sontec Sales“ für die drei Disziplinen im Strohballen-Rollen – und damit fast zehn Sekunden weniger als der zweitplatzierte „KC RazzBumm“ (114,11). Auf Rang drei landete „Rolling Thunder“ mit einer Gesamtzeit von 121,23 Sekunden.
Der Sieger der „Männer/Mixed"-Wertung: „Sontec Sales".
Deutlich enger ging es in der Frauen-Wertung zu: Gerade einmal 1,89 Sekunden Vorsprung hatte das Team „Sternschulten Hof 2“ (159,69 Sekunden) auf den „Sternschulten Hof 1“, das den Wettkampf mit einer Gesamtzeit von 161,58 Sekunden beendete. Platz drei belegten „Jo´s Zehnfeen“ (213,69). Die beiden schnellsten Teams sicherten sich jeweils den Hauptpreis, eine Besichtigung der Krombacher-Brauerei für zehn Personen. Je zwei Kisten Bier des Unternehmens gingen an die beiden Zweitplatzierten, für den dritten Rang gab es je einen 20er Kasten.
Bei den Frauen hatte am Ende das Team „Sternschulten Hof 2“ die Nase vor.
Bereits nach dem ersten Wettkampf hatte für die Veranstalter festgestanden, dass es nicht bei der Premiere in Elspe bleiben soll. „Die Leute haben Spaß, die Stimmung ist klasse – das machen wir nächstes Jahr auf jeden Fall wieder“, sagte Sascha Milisavljevic. Er zeigte sich erleichtert darüber, dass das Wetter nach dem Dauerregen der Vortage am Samstag mitspielte. Zusammen mit Daniel Althoff, Jens Schulte und Andreas Erhardt hatte er die Meisterschaft im Strohballen-Rollen nach Ostriesländer Vorbild auf die Beine gestellt. Was die Veranstalter ebenfalls freute: Auch Teilnehmer aus Gelsenkirchen, Bochum und Herne hatten sich für das Event auf den Weg nach Elspe gemacht. Technik und Taktik, Stolpern und Stürze Auf drei Strecken – 40 Meter hin und zurück, 40 Meter hin und zurück im Slalom und 80 Meter bergauf – mussten die Teams einen rund 220 Kilogramm schweren Strohballen schnellstmöglich vom Start ins Ziel manövrieren. Neben Kraft, Geschwindigkeit und Ausdauer kam es vor allem auf Geschick an. Die Teams tüftelten daher vor jeder neuen Disziplin an Technik und Taktik. Was nicht immer aufging wie geplant, weil sich die Strohballen als schwer zu steuern und zu bändigen erwiesen. Da blieben im Eifer des Gefechts auch Stolperer und Stürze nicht aus. Die wusste Benni Bauerdick vom Radiosender „EinsLive“ ebenso launig zu kommentieren wie das Wettkampfgeschehen an sich. Der Moderator führte Publikum und Teilnehmer locker-lässig („Eins will ich gleich zu Beginn klarstellen: Wir sind hier im Sauerland, hier wird geduzt.“) durch den Wettkampf mit Volksfest-Charakter und die Siegerehrung in der Schützenhalle. Hier ging es nach der Prämierung der Sieger mit einer Aftershow-Party weiter.
Das Abschluss-Ranking der "Männer/Mixed"-Wertung mit den Gesamtzeiten.
LokalPlus hat bei der „Strohballen Meisterschaft Sauerland“ ebenfalls ein Team ins Rennen geschickt. Den schonungslos offenen Erlebnisbericht und wie wir es auf Rang 13 geschafft haben, lest ihr morgen!
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: „Sontec Sales“ und „Sternschulten Hof 2“ gewinnen Meisterschaft im Strohballen-Rollen