Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Altenhundem, 3. Juni 2016

Simulator für Alterserscheinungen

Simulator für Alterserscheinungen
Symbolfoto: © Kzenon / Fotolia

Teilnehmer der nächsten Auflage des „Angehörigencafé Demenz“ am Dienstag, 7. Juni, können sich auf eine „Zeitreise“ begeben: In den Räumen der Caritas-Station an der Gartenstraße können sie ab 13.30 Uhr mit Hilfe des „Age-Man“, eines Alters-Simulators, mögliche körperliche Einschränkungen nachempfinden, die mit dem Alter einhergehen.

„Persönliche Erlebnisse sollen den pflegenden und betreuenden Angehörigen dabei helfen, sich besser in ältere und kranke Menschen hineinzuversetzen und ihnen dadurch mit einem anderen Verständnis zu begegnen“, kündigt das Caritas-Zentrum die Veranstaltung an.

Gemeinsam mit Dipl.-Sozialpädagogin Tanja Hilden die Teilnehmer anschließend die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee und Kuchen Fragen und Probleme rund um die Versorgung ihres demenzkranken Angehörigen zu besprechen.

Darüber hinaus bietet das Caritas-Zentrum Lennestadt und Kirchhundem auch Einzelberatungen zum Thema Demenz an. Beide Angebote sind kostenlos. Für Terminabsprachen oder nähere Informationen zu den Angeboten gibt Tanja Hilden unter Tel. 02723/95560 Auskunft. (LP)

Bildergalerie: Simulator für Alterserscheinungen