Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 12. März 2017

Trotz größerer Investitionen keine finanziellen Probleme

Schützenverein Meggen zieht positive Bilanz

Die Schützen aus Meggen stehen finanziell auf sicheren Beinen.
Die Schützen aus Meggen stehen finanziell auf sicheren Beinen.
Foto: Schützenverein Meggen/privat
Meggen. 132 Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende des Schützenvereins Meggen, Thorsten Stachelscheid, am vergangenen Samstag, 11. März, bei der Generalversammlung des Vereins begrüßen. Unter den Gästen waren auch die aktuellen Majestäten Dieter Wurm (Kaiser), Ingo Hammerschmidt (Schützenkönig) und Fabian Laukant (Jungschützenkönig) sowie der Ehrenvorsitzende Jochen Hennes und Ehrenvorstandsmitglied Arnold Rummel.

Direkt zu Beginn erläuterte Kassierer Philipp Marx die Finanzlage des Vereins. Das letzte Jahr sei mit einem kleinen Minus von 2.282 Euro abgeschlossen worden, was aber durch einige Sonderausgaben – insbesondere Kosten für die Restauration der Königskette und Anschaffung einer neuen Jungschützenkönigskette – zu erklären sei. Trotz einer größeren, darlehensfinanzierten Investition in die komplette Neuausstattung der Halle mit neuen Tischen und Stühlen für knapp 63.000 Euro und angesichts der bereits getätigten, erheblichen Investitionen in den letzten Jahren, steht der Verein mit einem Schuldenstand von 141.622 Euro auf äußerst soliden Füßen. Das neu eingeführte Sponsoring- und Marketingkonzept trägt dabei bereits erste Früchte, so dass – laut Stachelscheid – die laufende Liquidität gesichert ist und die Beitragsstruktur in diesem und im nächsten Jahr nicht angetastet werden muss. So stellte Kassenprüferin Anke Rosenthal Kassierer Marx auch ein erstklassiges Zeugnis aus, was die Versammlung mit einer einstimmigen Entlastung quittierte.

Schriftführer Christian Arens hob in seinem Geschäftsbericht hervor, dass sich die Entscheidung zur Eigenbewirtschaftung der Gaststätte "Schützenhof" ebenfalls als richtig herausgestellt hat, da sie nicht nur von den örtlichen Vereinen, sondern auch für private Feiern zunehmend gebucht würde. Auch hier wurden zusätzliche Finanzmittel für die Verschönerung der Räumlichkeiten eingesetzt. Die Mitgliederliste wurde auf den neusten Stand gebracht, so dass der Verein jetzt 839 Mitglieder zählt, davon allein 102 Jungschützen. Angesichts der bekannten demographischen Entwicklung eine erfreuliche Tendenz. Informiert wurde die Versammlung darüber, dass ab dem Jahr 2020 der Musikverein Langenei die Festmusik beim Schützenfest ausrichten wird. Keine ÜberraschungenBei den Wahlen zum Vorstand gab es keine Überraschungen: Alle turnusgemäß zur Wahl stehenden Mitglieder, Jost Nöller (2. Vorsitzender), Christian Arens (Schriftführer), Dieter Wurm (Beisitzer), Ingo Hammerschmidt (Beisitzer) sowie Daniel Hardebusch (Beisitzer) wurden mit überwältigenden Mehrheiten in ihren Ämtern bestätigt. Bei den Wahlen zum Offizierskorps wurden Ingo Hammerschmidt (Hauptmann), Holger Clemens, Klaus Peter Reuter, Michael Knoche, Klaus Grofe, Marcel Arens, Tobias Friebe, Marcel Bettendorf und Dietmar Mues wiedergewählt. Neu in das Offizierskorps wurden Tim Stühn für den nicht mehr kandidierenden André Berg, Lukas Zimmermann für Michael Vierschilling und Marius Drees für Philipp Hardebusch gewählt. Neuer Kassenprüfer ist Dr. Uwe Silberberg. Im Anschluss an den Überblick über die in 2017 anstehenden Veranstaltungen erfreuten sich die Teilnehmer in geselliger Runde noch an der mittlerweile traditionellen Tombola und an gesponserten "dicken Sauerländern". (LP)
Hauptmann Ingo Hammerschmidt (l.) und Major Daniel Hardebusch (r.) mit den neugewählten Offizieren Lukas Zimmermann, Marius Drees und Tim Stühn (v.l.).

Bildergalerie: Schützenverein Meggen zieht positive Bilanz