Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Altenhundem, 19. Dezember 2015

Projekt Fahrradwerkstatt ein voller Erfolg

Fahrrad-Werkstatt wird gut angenommen
(Symbolfoto)
Rund 60 Fahrräder haben den Besitzer gewechselt, seitdem die Fahrradwerkstatt ihren Dienst begonnen hat. Die Zusammenarbeit mit Flüchtlingen verlaufe sehr positiv, teilten die Verantwortlichen jetzt bei einem Treffen der Ehrenamtsbörse EiL (Ehrenamt in Lennestadt) mit.

„Wir hatten vor vier Monaten nicht geglaubt, dass unsere Einrichtung so positiv angenommen werden würde“, sagten Siegfried Nüsse und Franz Bender, die sich über die große Resonanz auf das Projekt freuten. Mehr als 60 Fahrräder seien in dieser Zeit repariert und weitergegeben worden.

Über die Feiertage und bis Mitte Januar des neuen Jahres allerdings bleibt die Werkstatt, die im ehemaligen Tobürenhaus in Altenhundem untergebracht ist, geschlossen. Am 19. Januar nehmen Nüsse, Bender und Co. hier ihre Arbeit wieder auf.
Dann soll der bisherige Ablauf (Beratung, Reparatur, Ausgabe) neu geregelt werden, da sich „das bisherige Verfahren als nicht praxistauglich erwies“. Der von den Änderungen betroffene Personenkreis solle rechtzeitig informiert werden, kündigte das Werkstatt-Duo an.

Darüber hinaus regte Peter Latsch an, gemeinsam mit Flüchtlinge Radtouren zu unternehmen und ihnen bei der Pflege der Räder und Sicherheitsfragen praktisch und beratend zur Seite zu stehen. (LP)

Bildergalerie: Projekt Fahrradwerkstatt ein voller Erfolg