Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt, 31. Mai 2015

Zahlreiche Besucher bei Feierlichkeiten

Priester Wollweber feiert 25-jähriges Jubiläum

Priester Wollweber feiert 25-jähriges Jubiläum
Fotos: Nils Dinkel
Am Wochenende feierte Ludger Wollweber gemeinsam mit seinen Gemeinden Meggen, Maumke und Halberbracht sein Priesterjubiläum.

Nach dem Studium in Münster und der Ausbildung im Priesterseminar Paderborn wurde er 1990 zum Priester geweiht und ist seit 1998 im Pastoralverbund Lennestadt tätig.

Seit nunmehr 25 Jahren ist Ludger Wollweber im Amt, 16 Jahre davon in Lennestadt. Vor der Einleitung der Messfeier dankte er seiner Familie, Freunden und Verwandten, der Gemeinde und Gott. Für ihn war der Hauptanlass zu den Feierlichkeiten nicht sein Priesterjubiläum, sondern Gott und der Dreifaltigkeitssonntag. „Bleiben Sie so, wie Sie sind“ Zu den Feierlichkeiten gehörte auch ein mehr zweistündiger Gottesdienst in der St. Bartholomäus Pfarrkirche in Meggen. Zahlreiche Gäste waren in der vollen Kirche, neben Werner Mester hielt unter anderem auch Bürgermeister Stefan Hundt, der gemeinsam mit Ludger Wollweber die Schule besuchte, eine Rede. Er gratulierte im Namen der Stadt und lobte Ludger Wollweber als „Seelsorger, der immer da ist“. Außerdem nannte er mit „aktiv“, „liebevoll“ und „verantwortungsbewusst“ drei Charaktereigenschaften Wollwebers. Die Messdiener fügten dem Wort des Bürgermeisters „bleiben Sie so, wie Sie sind“ bei. Ludger Wollweber war von einer sehr vollen Kirche beeindruckt, wo die Tradition und die Kirchenbesuche immer weiter zurückgegangen sind in den vergangenen Jahren.
Bürgermeister Stefan Hundt gratulierte Priester Wollenweber zum Jubiläum.
Auch der langjährige Freund und evangelische Pfarrer Martin Behrensmeyer gratulierte Ludger Wollweber zu seinem silbernen Priesterjubiläum. Neben den christlichen Anhängern waren auch Muslime in die Kirche gekommen. Nicht nur einmal wurden die Worte und Taten von Ludger Wollweber und den anderen Rednern mit Applaus honoriert.
Verschiedene Chöre traten gemeinsam auf.
Zum Ende der Messe wurde von vielen in der Gemeinde ansässigen Chören ein gemeinsames Ständchen gesungen. Die Orgel wurde von Dirk Budde begleitet. Im Anschluss an den Gottesdienst fanden im Pfarrheim weitere Feierlichkeiten statt.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: Priester Wollweber feiert 25-jähriges Jubiläum