Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 10.06.2021

Projektkurs „Balu und du“ am Gymnasium der Stadt Lennestadt

Prävention von sexualisierter Gewalt – Schulung am GymSL

Zwischen den Schülern des Projektkurses und den Grundschüler entwickelt sich oft eine enge, persönliche Beziehung.
Zwischen den Schülern des Projektkurses und den Grundschüler entwickelt sich oft eine enge, persönliche Beziehung.
privat
Lennestadt. Augen auf: hinsehen und schützen. Schülerinnen des Projektkurses „Balu und du“ am Gymnasium der Stadt Lennestadt wurden für das Thema sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen sensibilisiert und haben Erkennungsfaktoren und Handlungsmöglichkeiten erarbeitet.

Miteinander – füreinander. Das Schulmotto des Gymnasiums setzt der Projektkurs „Balu und Du – Großes Engagement für kleine Persönlichkeiten“ mit Kurslehrerin Silke Meier seit diesem Schuljahr ganz konkret und außerhalb des Unterrichts um. Unterstützt wird der Projektkurs von der Sozialarbeiterin Sarah Klein von Caritas-AufWind Olpe.

Individuelle Patenschaft für ein Grundschulkind

Bei „Balu und Du“ übernehmen Q1-Schüler mindestens ein Jahr lang eine individuelle Patenschaft für ein Grundschulkind. Sie treffen sich einmal in der Woche, helfen ihm durch persönliche Zugewandtheit und aktive Freizeitgestaltung, sich in unserer Gesellschaft zu entwickeln und zu lernen, wie man die Herausforderungen des Alltags erfolgreich meistern kann.

Ein Beispiel: Anna ist Lenas Balu und Lena ist Annas Mogli. Wie die beiden Freunde aus dem Dschungelbuch kommen sie fast aus unterschiedlichen Welten. Oftmals entstehen Freundschaften, bei denen beide voneinander lernen und die über das Projekt hinaus geht.

Regelmäßige Treffen zur Reflexion

Um die Q1-Schüler bei diesem besonderen Projekt zu begleiten, finden regelmäßige Reflexionstreffen mit Kurslehrerin und Sozialarbeiterin statt. „Bei diesen Treffen besprechen und reflektieren wir die Erfahrungen und Herausforderungen. Zudem erarbeiten wir konkret unterschiedlichsten Themen, wie beispielsweise Freizeitgestaltung, Medienkonsum oder informelles Lernen“, beschreibt Silke Meier die Inhalte der Projektkurstreffen.


Kürzlich stand eine achtstündige Präventionsveranstaltung zum Thema sexualisierte Gewalt auf dem Programm. Die Theater-, Sozial- und Religionspädagogin Anja Geuecke vom Erzbistum Paderborn leitete die Schulung und sensibilisierte die Oberstufenschülerinnen für das Thema „Sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen“.

„Wir haben in Kleingruppen und im Plenum mithilfe von Fallbeispielen, Erkennungsfaktoren und entsprechende Handlungsmöglichkeiten erarbeitet“, beschreibt Teilnehmerin Joelle Hömberg die Präventionsveranstaltung.

„Außerdem wurden wir geschult, unsere Augen vor allem im Bezug zu unserem Projekt, aber auch innerhalb unserer Gesellschaft offen zu halten. Für uns Schüler war der sonnige Samstag in der Schule eine aufschlussreiche und gut investierte Zeit.“

Zuhören und Glauben schenken

Anja Geuecke erläutert wichtige Handlungsoptionen: „Es ist wichtig, dass die Jugendlichen, wenn ihnen jemand von sexualisierter Gewalt berichtet, zuhören und ihrem Gegenüber Glauben schenken. Sie sollten zweifelsfrei Partei für den betroffenen Menschen ergreifen und erklären, dass das Gespräch vertraulich behandelt wird. Ruhe bewahren und keine überstürzten Aktionen in Angriff nehmen. Die Jugendlichen sollten sich dann selbst Hilfe holen und bei Bedarf interne oder externe Beratungsstellen kontaktieren.“

Sarah Klein betont die Bedeutung der Präventionsschulung: „Hier lernen die Schüler nicht nur im Rahmen ihres Projektkurses, sondern für ihr gesamtes Leben. Denn leider ist sexualisierte Gewalt, bei der eine Person die Unterlegenheit einer anderen Person ausnutzt, um die eigenen sexuellen Bedürfnisse oder das Bedürfnis nach Machtausübung befriedigen zu können, aktueller denn je. Das zeigt besonders die vermutete Dunkelziffer der Fälle von Kindesmissbrauch während der Coronazeit.“


Umso wichtiger, dass die Jugendlichen dafür sensibilisiert werden und lernen, die Augen im Hinblick auf dieses Thema offen zu halten.

(LP)

Ausbildung in Lennestadt und Umgebung


Panagiotis Papadopoulos - Azubi Industriekaufmann
Panagiotis Papadopoulos
Azubi Industriekaufmann
TechnikCamp – Bald ist es wieder soweit!

Hallo zusammen,

 

Ferienzeit ist TechnikCamp Zeit! 🚀

In den kommenden Sommerferien starten wieder unsere TechnikCamps – und die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren! 🤩

 

So w...

#weiterlesen
Kevin Loch - Auszubildender Fachinformartiker
Kevin Loch
Auszubildender Fachinformartiker
Meine Abschlussprüfung als Fachinformatiker in Systemintegration

Hallo Leute, 😊

meine schriftlichen Abschlussprüfungen fanden am 05.05.2021 in der Siegerlandhalle statt. 😄 Die Prüfung bestand aus 3 Teilen. 📖 Beim ersten Teil (GA1) wurden Fachqualifikation getestet. In ...

#weiterlesen
Josefa Valperz - Auszubildende Industriekauffrau
Josefa Valperz
Auszubildende Industriekauffrau
Wir suchen dich! Lern uns kennen!

 

Hi, 👋

 

Du bist dir noch nicht sicher, ob ein Ausbildungsberuf zu dir passt oder hast noch Fragen, die du gerne vor deiner Bewerbung beantwortet haben möchtest? 

 

Dann besuche jet...

#weiterlesen

Bildergalerie: Prävention von sexualisierter Gewalt – Schulung am GymSL