Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 17. März 2020

Henna Kunst

Positive Botschaft: Aileen Michel verziert Atemschutzmasken

Aileen Michel aus Lennestadt verziert Atemschutzmasken - eine Aktion, die ein kleines Lächeln zaubern soll.
Aileen Michel aus Lennestadt verziert Atemschutzmasken - eine Aktion, die ein kleines Lächeln zaubern soll.
Foto: privat
Lennestadt. Ein bisschen positive Stimmung verbreiten: Das ist die Absicht, die hinter der Aktion der Hennakünstlerin Aileen Michel steckt. Mit Blumen und Steinchen verziert sie Atemschutzmasken. Eins vorweg: Die Masken dienen nicht dem Schutz und fehlen nicht an wichtigen Stellen.

„Ich kann den Menschen die Angst natürlich nicht nehmen, aber vielleicht ein Lächeln in dieser Situation zaubern“, sagt die 23-Jährige. Und das ist ihre Idee: Die neutralen Stücke Stoff einfach verzieren, schön gestalten und damit „einfach nur positiven Wind“ in dieser Zeit erzeugen.

Auch für die Lehramtsstudentin ist das Coronavirus ein ernstzunehmendes Thema, über das sie sich mit ihrer Aktion nicht lustig machen möchte. „Doch manchmal ist es das Beste, sich in einer Krise nicht vollständig der Angst hinzugeben, sondern ihr mit einem zwinkernden Auge zu begegnen.“ Deshalb erklärt Aileen Michel auch direkt, dass sie die Masken erst bestellt habe, als sie wieder vorrätig waren. Außerdem habe sie nur einen 10er-Pack von Einwegmasken gekauft und keine, die vor einer Infektion schützen würden oder die dringend in Krankenhäusern benötigt werden. Zum Schutz seien sie definitv nicht gedacht und erfüllen diesen auch nicht, weiß die Künstlerin. Einfach etwas ablenken Nein, ihre Variante könnte höchstens den regulären Mundschutz als nettes Accessoire ergänzen. „Um die Menschen, die sich nicht trauen, vielleicht die Hemmschwelle zu nehmen“, so die Lennestädterin. 

Trotz dieser Aussagen erhält die 23-Jährige auf ihre Fotos in den sozialen Netzwerken negative Kommentare, die ihre Absicht nicht verstanden hätten. Ihr Ziel sei es nicht, aufzuklären oder die Menschen zum Kauf ihrer Produkte anzuregen. „Nein, ich wollte nur eine nette Aktion starten und zwischendurch mal ablenken.“
Ein Artikel von Christine Schmidt

Ausbildung in Lennestadt und Umgebung


Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Was hat sich für dich geändert? - #MeineSicht

Angesichts der aktuell herrschenden Umstände aufgrund der Corona-Pandemie, fragen sich wahrscheinlich viele, was genau sich eigentlich im Ausbildungsalltag geändert hat.🤔

Wir, die Azubis der LEWA Attendorn, möchten mit euch u...

#weiterlesen
Lukas Kremer - Auszubildender Industriekaufmann
Lukas Kremer
Auszubildender Industriekaufmann
Die ersten Tage im "Homeoffice"

In diesen Zeiten von Corona müssen wir alle improvisieren und uns neue Lösungen einfallen lassen, damit die Ausbildung von uns nicht stehen bleibt. Eigentlich hätten Lea und ich ab dem 16.03.2020 unseren ersten Berufsschulblockunterric...

#weiterlesen
Aneta Alijaj - Auszubildende
Aneta Alijaj
Auszubildende
Welche Hilfsmittel benötigt man im Werkzeugbau?

Hallo Leute👋

Im Werkzeugbau benötigen wir täglich viele verschiedene Geräte und Hilfsmittel.🛠 Ich stelle euch ein paar vor, die bei #HEINRICHS sehr häufig im Gebrauch sind. 😁 Ein Beispiel dafür ist der Messsch...

#weiterlesen

Bildergalerie: Positive Botschaft: Aileen Michel verziert Atemschutzmasken