Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Grevenbrück, 13. Februar 2016

Plattdeutscher Nachmittag im Museum

Plattdeutscher Nachmittag im Museum
Foto: Foto: Dorfgemeinschaft Schmallenberg-Sögtrop
Plattdeutsch wird am Sonntag, 21. Februar, im Museum der Stadt Lennestadt in Grevenbrück sowohl gesprochen als auch gesungen. Dr. Werner Beckmann vom Mundartarchiv Cobbenrode führt ab 14.30 Uhr durch das Programm. Besucher sind eingeladen, sich mit eigenen plattdeutschen Beiträgen zu beteiligen.

Außerdem tritt eine Kindergruppe aus Theten auf, die das Lied vom Sonnenvogel vortragen wird: „Riut, riut, Sunnenviul, senten Paiter is häi, senten Tigges kümmet dono.“ Dabei handelt es sich um einen Brauch, der in vielen Dörfern des Sauerlandes gepflegt wurde und sich neuer Beliebtheit erfreut: Kinder gehen in kleinen Gruppen von Haus zu Haus und schlagen beim Singen mit dicken Stöcken auf die Treppenstufen der Hauseingänge, um den Winter zu vertreiben.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung des Heimat- und Verkehrsvereins Grevenbrück beginnt um 14.30 Uhr. (LP)

Bildergalerie: Plattdeutscher Nachmittag im Museum