Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt, 15. Juli 2015

Pkw schleudert gegen Leitplanke

Pkw schleudert gegen Leitplanke
Symbolfoto: Matthias Clever
Am Dienstagnachmittag, 14, Juli, verlor eine 54-jährige Autofahrerin auf der regennassen Fahrbahn der B 236 zwischen Altenhundem und Kickenbach die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte gegen die Leitplanken.

Dabei entstanden erhebliche Schäden an ihrem Pkw und der Schutzplanke in Höhe von etwa 4.500 Euro. Die Unfallverursacherin blieb glücklicherweise unverletzt, fuhr aber nach dem Verkehrsunfall einfach nach Hause, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern oder die Polizei zu verständigen.

Auf Grund von Hinweisen aufmerksamer Zeugen trafen die eingesetzten Polizeibeamten die Unfallverursacherin und ihr beschädigtes Unfallfahrzeug an ihrer Anschrift an. Den Beamten gegenüber gab sie zu, den Verkehrsunfall zuvor verursacht zu haben. Da sie unter Alkoholeinfluss stand, nahmen die Ordnungshüter die 54-Jährige mit zur Wache, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Auch ihren Führerschein musste sie dort abgeben. Versicherungsschutz erloschen Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellten die Beamten fest, dass der Versicherungsschutz für den Pkw seit geraumer Zeit erloschen war. Daher stellten die Beamten den Fahrzeugschein des Unfallfahrzeugs sicher und entsiegelten die am Pkw angebrachten Kennzeichen.

Die Unfallverursacherin hat nun mit einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht, Trunkenheit im Straßenverkehr und eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu rechnen. (LP)

Bildergalerie: Pkw schleudert gegen Leitplanke