Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Altenhundem, 26. August 2016

"Lenne Lebt": TSG veranstaltet Wettbewerb

Originelle Brückenbaumeister gesucht

Beim Fest an der Wigeybrücke sucht die TSG Lennestadt den originellsten Brückenbauer.
Beim Fest an der Wigeybrücke sucht die TSG Lennestadt den originellsten Brückenbauer.
Archivfoto: Nils Dinkel
Einen Brückenbauwettbewerb veranstaltet die TSG Lennestadt im Rahmen der Aktion „Lenne Lebt“ am Sonntag, 11. September an der neuen Wigeybrücke in Altenhundem. Gesucht wird derjenige, der die originellste Brücke aus Papier baut.

Teilnehmen können sowohl Einzelpersonen als auch Schulklassen oder andere Gemeinschaften. Selbstverständlich sind einige Voraussetzungen zu erfüllen. Zum einen muss die Brücke aus herkömmlichen 80 Gramm Druckerpapier gebaut werden. Zur Fixierung darf Klebstoff verwendet werden. Ausgeschlossen sind allerdings Klebestreifen und Tesafilm. Neben dem Papier zum Bau der Brücke dürfen keine weiteren Materialien genutzt werden. Anforderungen an das Objekt Zum anderen gibt es einige Anforderungen an die Größe der Brücke. Die Brücke soll eine Spannweite zwischen 30 und 100 Zentimeter, eine Breite zwischen 10 und 20 Zentimeter haben und eine Höhe von 50 Zentimeter nicht überschreiten. Der Wettbewerb gibt allen Teilnehmern den nötigen Freiraum, Fantasie und Ideenreichtum einzusetzen.

Die Brücke muss am Sonntag, 11. September, zwischen 12 und 15 Uhr am Wettkampfbüro im Wigey abgegeben werden. Eine Jury bewertet die originellste Brücke, es wird nicht die Traglast der Brücke bewertet. Die ersten drei Plätze erhalten 100 Euro, 75 Euro beziehungsweise 50 Euro in bar. Die TSG Lennestadt freut sich über zahlreiche „Brücken“ und einen schönen gemeinsamen Tag an der Lenne. (LP)

Bildergalerie: Originelle Brückenbaumeister gesucht