Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Oberelspe, 7. Juni 2015

Jungschützen zerlegen Vogel in 25 Minuten – Major Georg Hümmeler legt „One-Man-Show“ hin

Oberelspe: Neuer Jungkönig und Kaiser

Georg Hümmeler ist in Oberelspe neuer Kaiser.
Georg Hümmeler ist in Oberelspe neuer Kaiser.
Fotos: Nils Dinkel
Beim Auftakt des Schützenfestes des Schützenvereins St. Quirinus Oberelspe hat es am Samstag, 6. Juni, an der Vogelstange einige Überraschungen gegeben. Es wurden ein neuer Jungschützenkönig und ein neuer Kaiser beim Vogelschießen ermittelt.

Den Anfang machten die Jungschützen ab 17.30 Uhr. Den ersten Schuss tätigte der nun abgelöste Jungschützenkönig Adrian Schulte. Nachdem in der ersten Runde mit Kleinkaliber geschossen wurde, ging es ab dem zweiten Durchgang mächtig zur Sache. Nahezu jeder Schuss war ein Treffer. Die sieben Mitbewerber buhlten um die Königskette. Yannic Schmidt, Jonas Ledigen, Robin Roland, Jan-Erik Fischer, Michael Voß, Tobias Schneider und Stefan Arens. Die Preise holten sich Marius Blöink (Krone), Michael Voß und Phillip Voucko (Apfel). Dem Vogelschießen setzte dann Stefan Arens mit dem 73. Schuss ein jähes Ende.
Der 23-jährige Student der Wirtschaftswissenschaften spielt Fußball beim SV Oberelspe. Altersbedingt musste er sein Amt als Vorsitzender des Jungschützenvereins drangeben. Es war seine letzte Chance Jungschützenkönig zu werden. Als Jungschützenkönigin an seiner Seite wird Lisa Freitag, die in Marburg Jura studiert, sein. Georg Hümmeler ist neuer Kaiser Das Kaiserschießen verhieß ähnlich spektakulär zu werden. Von 35 noch lebenden Königen durften 31 mitschießen, wovon einer bereits zwei Mal den Vogel geschossen hat. Der älteste Schütze war Josef Irmler (König 1959). Neben dem abgedankten Kaiser (Heribert Schweinsberg) feuerte auch Pastor Dieter Koke einen Ehrenschuss ab. Die Krone, das Zepter und den rechten Flügel schoss Georg Hümmeler. Den Apfel und schoss Jens Wommelsdorf. Mit dem 65. Schuss konnte Major Georg Hümmeler den Vogel nach einer „One-Man-Show“ von der Stange schießen.
Mitbewerber Alois Deichmann, Hubert Theis und Jens Wommelsdorf durften nach einem rund 75-minütuigen Duell als erstes gratulieren. Eigentlich wollte der 53-jährige Vater von drei Kindern (Lena 16, Marina 29, Daniel 32 Jahre) nicht Kaiser werden. Seine Frau und von nun an Kaiserin Martina konnte den Teamleiter der Stanzerei bei Grosshaus jedoch dazu animieren, beim Schießen Mitzumachen. Georg Hümmeler war in Oberelspe 1995 König. Seine Freizeit widmet er dem Schützenverein, der Feuerwehr und dem Sauerländer Gebirgsverein. Der Tambourcorps Oberelspe unter der Leitung von Peter Blöink spielte an der Vogelstange. Die Rolle des Majors hat Martin Plaßmann übernommen.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: Oberelspe: Neuer Jungkönig und Kaiser