Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 29. September 2017

Verkaufsoffene Sonntage und Demenz auf der Tagesordnung

Mitgliederversammlung des Aktionsrings Altenhundem

Der Marktplatz in Altenhundem ist nicht nur beim Herbstmarkt ein Besuchermagnet
Der Marktplatz in Altenhundem ist nicht nur beim Herbstmarkt ein Besuchermagnet
Archivfoto: Nils Dinkel
Altenhundem. Der Aktionsring Altenhundem hat sich am Donnerstag, 28. September, zur Mitgliederversammlung im Ambiente am Markt in Altenhundem getroffen. Aufgegriffen wurden unter anderem die Themen Demenz, die rechtliche Situation für verkaufsoffene Sonntage und das im Rahmen des Hospizkonzertes stattfindende Platzkonzert auf dem Altenhundemer Marktplatz.

Auf der Tagesordnung stand unter anderem ein Kurzvortrag zum Thema Demenz, den Jörg Bönig hielt. Demenz ist durchaus auch ein wichtiges Thema für den Einzelhandel. „Wie verhalte ich mich am besten? Welche Verhaltensstrategien gibt es? Welche rechtlichen Aspekte sind zu beachten?“, sind nur einige Fragen im Umgang mit betroffenen Kunden.

Das Netzwerk „Demenz“ bietet dem lokalen Einzelhandel Schulungen an, damit die Mitarbeiter Verhaltensstrategien lernen, wie sie mit Demenzkranken in Geschäften umgehen sollen. Die Sparkasse ALK hat bereits eine solche Schulung absolviert.
Verkaufsoffene Sonntage beim Herbst- und Weihnachtsmarkt Die Anwesenden thematisierten außerdem die aktuelle rechtliche Situation der verkaufsoffenen Sonntage. Alexander Kremer schilderte die aktuelle rechtliche Situation. „Die neue Landesregierung möchte das Ladenöffnungsgesetz anpassen, allerdings ist hier konkret aktuell noch nichts beschlossen. Daher bleibt die aktuelle Situation für 2017 bestehen, sodass für Altenhundem der Herbstmarkt und der Weihnachtsmarkt jeweils mit einem verkaufsoffenen Sonntag stattfinden werden. Für 2018 kann aktuell noch nichts Konkretes geplant werden“, sagte Kremer.

Dennoch wurde in der Mitgliederversammlung mal ein Meinungsbild abgefragt. Alle sind sich eigentlich einig, dass ein verkaufsoffener Sonntag zum Stadtfest Sinn machen würde. Georg Kaiser vom Stadtmarketing nahm dazu Stellung: „Es würde das Stadtfest auf jeden Fall bereichern, wenn es einen verkaufsoffenen Sonntag geben würde. Allerdings sind wir hier noch in den Planungen für 2018“.

Ein möglicher zusätzlicher verkaufsoffener Sonntag im Mai wurde diskutiert. Am Ende waren sich aber alle einige: In Lennestadt müssen sich die drei Werbegemeinschaften (Meggen, IGEL, Aktionsring) einig sein, um gemeinsam ein stimmiges Konzept für die verkaufsoffenen Sonntage 2018 auf die Beine stellen zu können. Kaufkraftbindung gestiegenKremer vermeldete zudem, dass die Kaufkraftbindung in Lennestadt weiter zugenommen hätte. Im Vergleich vom Jahr 2015 zum Jahr 2017 habe sich die Kaufkraft vom Indexwert 95 auf 106 verbessert.

Weitere Themen waren der Herbstmarkt, Weihnachtsmarkt und das bevorstehende Hospizkonzert auf dem Marktplatz am Samstag, 14. Oktober, ab 12 Uhr. Hier bieten die örtlichen Händler eine Verlosung zugunsten des Hospizes mit attraktiven Preisen.
(LP)

Bildergalerie: Mitgliederversammlung des Aktionsrings Altenhundem