Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Meggen, 21. März 2016

Mehrere Beispiele für gelungene Integration

Erfolgreiche Integrations-Prozesse in Meggen
Fotos: Stadt Lennestadt
Die Stadt Lennestadt sieht den Integrationsprozess von Flüchtlingen auf einem guten Weg. Die Kommune verweist auf das Beispiel mehrerer gelungener Veranstaltungen in Meggen

Hier hatten Flüchtlinge unter anderem ein Nachbarschaftscafé in der „Grüne“ organisiert und kurzerhand alle Nachbarn zum Kaffeetrinken eingeladen. Damit, so die Stadt, hätten die Menschen mögliche Vorbehalte ausräumen und sich mit den Einheimischen austauschen wollen.

Bereits im November vergangenen Jahres hatte der Gemeindeausschuss der Kirchengemeinde Meggen außerdem zu einem Treffen mit Flüchtlingen eingeladen. Nach der positiven Resonanz aller Beteiligten fand kürzlich ein zweites „Café International“ statt. Diesmal sei der Personenkreis mit ca. 120 Personen deutlich größer gewesen. Auch Neuzugezogene, Familien mit Kindern und interessierte Bürger aus Meggen und Umgebung seien der Einladung gefolgt, teilt die Stadt mit und zieht auch hierfür ein positives Fazit: „Hier stand am Ende des Nachmittages ebenfalls fest, dieses ,Café International´ ist mit seinen vielen Begegnungen, Gesprächen und viel Herzlichkeit eine Bereicherung für alle und muss beibehalten werden. Es bietet beste Möglichkeiten, neue Mitbewohner des Ortes kennenzulernen und das Miteinander gelingen zulassen.“

Zahlreiche Ehrenamtliche begleiten nach Angaben der Stadt den Integrationsprozess in Meggen mit derzeit rund 100 Flüchtlingen, die dezentral an neun Standorten im Ort untergebracht sind. Ein Helferkreis habe sich im November 2015 gebildet, um die Einzelinitiativen zu koordinieren. Auch verschiedene Angebote, wie beispielsweise die Kleiderkammer, seien in Meggen zu finden.

Interessenten für den Helferkreis können sich per E-mail an helferkreismeggen@web.de melden. (LP)

Bildergalerie: Mehrere Beispiele für gelungene Integration