Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 21. März 2017

Harald Schmitte erhält goldenene Plakette

Malteser Lennestadt mit neuer Führung

Bei der Jahreshauptversammlung stellten sich die Malteser Lennestadt neu auf.
Bei der Jahreshauptversammlung stellten sich die Malteser Lennestadt neu auf.
Foto: privat
Oedingen. Der Malteser Hilfsdienst in Lennestadt hat sich im Rahmen der Jahresversammlung am Freitag, 10. März, neu aufgestellt: Friedrich Graf von Spee wurde vom stellvertretenden Diözesanleiter Hubert Berschauer zum Stadtbeauftragten für die Dauer von vier Jahren berufen. Sein Stellvertreter wird Christian Schmitte, welcher auch die Leitung des Techniktrupps übernimmt.

Stephan Schmidt löste Burkhard Hellner als Geschäftsführer der Gliederung ab. Die Helferschaft bedankte sich bei Burkhard Hellner für die fast 20-jährige Führungsarbeit. Erstmalig ernennen die Malteser auch einen Stadtsarzt für ihre Gliederung. Bastian Ruhrmann, der im vergangenen Jahr das Studium der Humanmedizin erfolgreich abschloss, nahm dieses Amt an. Vervollständigt wurde der neue Führungskreis durch Kai Berghoff (Leiter Notfallvorsorge), Harald Schmitte (stellvertretender Leiter Techniktrupp) und Christina Burghaus (Helfervertreterin).

Bei der Versammlung wurden mehrere Helfer für ihre langjährige Arbeit ausgezeichnet. Rudolf Schmidt erhielt die goldene Ehrennadel mit Ehrenkranz für 50-jährige aktive Mitgliedschaft. Mit der goldenen Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Georg Gies, Allo Gödde, Burkhard Hellner, Ulrich Hilleke, Klaus-Dieter Loos, Jürgen Menzel, Gerhard Schmitte und Hans-Werner Gasser ausgezeichnet. Sechs Ehrennadeln in Bronze Mit dem Dienstalterkennzeichen für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Kai Berghof geehrt. Rebecca Grothoff, Miriam Hellner, Kevin Hochstein, Frank Kullmann, Bastian Ruhrmann und Kim Schipper wurden für 15 Jahre Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Bronze geehrt.

Eine besondere Ehre wurde Harald Schmitte zu Teil, der für den über 45-jährigen, ununterbrochenen Einsatz im Katastrophenschutz und der Notfallvorsorge geehrt wurde. In dieser Zeit war er 35 Jahre Ausbilder der Ersten Hilfe, 20 Jahre Schirrmeister und bis heute, seit 40 Jahren, Gruppenführer. Für diesen herausragenden Einsatz erhielt er die Malteser-Plakette in Gold.
Harald Schmitte erhielt die goldenene Malteser-Plakette für 45 Jahre Einsatz im Katastrophenschutz und der Notfallvorsorge.
Im vergangenen Jahr wuchs die Helferschaft um drei Mitglieder, welche an dem Abend offiziell eingeführt wurden. Ebenfalls freuen sich die Malteser, dass Silvia Schrewe als erste Helferin der Gliederung die Weiterbildung zur Notfallsanitäterin absolviert hat.

Die Malteser aus Lennestadt beteiligen sind in der Einsatzeinheit 3 des Kreises Olpe mit Sanitätsgruppe und Techniktrupp. Des Weiteren engagieren sie sich in der Notfallvorsorge, der Breitenausbildung der Ersten Hilfe und am System Helfer vor Ort. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt über 1000 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.
(LP)

Bildergalerie: Malteser Lennestadt mit neuer Führung