Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 09. Juni 2017

Lesung bei Caritas-AufWind „Unheimlich heimlich…habe ich getrunken"

Lesung bei Caritas-AufWind „Unheimlich heimlich…habe ich getrunken
Symbolfoto: Christine Schmidt
Lennestadt. Die Caritas-AufWind Lennestadt und Kirchhundem richtet am Donnerstag, 29. Juni, eine Lesung zum Thema Alkoholabhängigkeit und seine Folgen aus. Bernd Goebel liest aus seinem Buch „Unheimlich heimlich…habe ich getrunken“.

Hierbei schildert der Autor den Alkoholismus anhand seiner eigenen Geschichte. Er hat 13 bis 15 Jahre seines Lebens getrunken. Dabei durchlief er diese Krankheit vom Genuss bis hin in die Abhängigkeit.

In seinem Buch erzählt er sehr persönlich und offen seine Geschichte vom ersten Bier bis zu seiner Entgiftung, der folgenden Therapie und dem abstinenten Leben danach. Das Buch richtet sich an alle Betroffenen, Angehörigen und Interessierten, die sich über die Krankheit Alkoholismus aus der Sicht eins trockenen Alkoholikers informieren möchten. Auch seine Familie kommt dabei ausführlich zu Wort. Ein ermutigendes Buch, für alle.

Goebel hat schon zu verschiedenen Gelegenheiten sein Werk vorgestellt. Im Anschluss bleibt ausreichend Zeit mit dem Autor ins Gespräch zu kommen. Alle Interessierten sind eingeladen. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr  im Caritas Haus Lennestadt (Gartenstraße 6), in den Räumlichkeiten von Caritas-AufWind in Lennestadt-Altenhundem.
(LP)

Bildergalerie: Lesung bei Caritas-AufWind „Unheimlich heimlich…habe ich getrunken"