Nachrichten Dies und das
Lennestadt, Lennestadt-Altenhundem, 6. November 2015

Kundgebung für Humanität und Recht auf Asyl

Kundgebung für Recht auf Asyl
Symbolfoto: Katja Fünfsinn

Die Reichsprogromnacht von 1938 jährt sich am kommenden Montag, 9. November. Aus diesem Anlass rufen die AG „es TUT sich WAS“ und weitere Mitveranstalter an diesem Tag dazu auf, auf dem Marktplatz in Altenhundem ein Zeichen zu setzen für das Recht auf Asyl und Humanität im Umgang mit Flüchtlingen.

„Wir wollen unsere Politiker und Politikerinnen auffordern, die Fluchtursachen zu bekämpfen, nicht die Flüchtlinge. Es soll ein Zeichen gesetzt werden, gegen rechten Hass, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit. Wir wollen deutlich machen, dass Menschen, die auf der Flucht sind, hier in Sicherheit leben können“, kündigen die Veranstalter an.

Die Kundgebung beginnt um 18 Uhr. (LP)

Bildergalerie: Kundgebung für Humanität und Recht auf Asyl